Ein Dorf macht mobil

Voerde..  Damit Holger Dettis großer Wunsch, mit Hilfe eines Autos ein Stück seiner Lebensqualität und Selbstständigkeit wieder zurück zu erlangen, in Erfüllung gehen kann, haben Menschen in seinem Heimatort Spellen mehrere Hilfsaktionen initiiert. Als sie von seiner Situation erfuhr, war für Michaela Klemm sofort klar: „Wir müssen irgendetwas machen.“ Also fragte die Leiterin der drei Chöre „TonArt“, Männergesangverein (MGV) Eintracht Spellen und „Schlüsselfiguren“ bei den Sängerinnen und Sängern an, eine Benefizaktion für ihn zu starten.

Die Chöre werden am 27. Oktober in der Kirche St. Peter Spellen ein gemeinsames Konzert (Beginn 17 Uhr) geben. Der Eintritt ist frei, am Ende werden Spenden gesammelt. „Das ist eine gute Sache“, sagt Rosalina Koslowsky vom Chor „Schlüsselfiguren“. Für sie ist Holger Detti auch ein Vorbild, weil er sich trotz all der Schicksalsschläge nicht habe hängen lassen. Peter Anton Becker, 1. Vorsitzender des MGV Eintracht Spellen, kennt Holger Detti schon länger. Als die Chorleiterin von der Idee zu helfen erzählte, sei man sofort Feuer und Flamme gewesen.

Neben den drei Chören hilft auch der Schalke-Fan-Club in Spellen, unter anderem mit einer Spendendose, die im Lokal „Wessel“ für Holger Detti aufgestellt wurde – selbst Fan der „Königsblauen“.

Eine weitere Privatinitiative startet Achim Ridderskamp zugunsten von Holger Detti: Er veranstaltet am 13. September (Einlass ab 19 Uhr) einen Oldieabend mit den Sonny Boys im Festzelt, Kurze Heide 30, in Emmelsum. Eintritt: Vorverkauf 10 Euro, Abendkasse 12 Euro. Am 15. September, ab 11 Uhr, lädt er zum Frühschoppen ein (Eintritt frei). Die Erlöse gehen an Holger Detti.

EURE FAVORITEN