DKV Blau-Weiß stellt sein Stadtprinzenpaar vor

Dinslaken..  Am Freitag, 11. November, um 20 Uhr, geht’s endlich wieder los für die Blau-Weißen Karnevalisten: Der Start in die neue Session beginnt mit dem traditionellen Hoppeditzerwachen in der Aula des Hiesfelder GHZ.

Besondere Aufmerksamkeit dürfte auf der Proklamation des neuen Stadtprinzenpaares liegen, das der DKV Blau-Weiß in diesem Jahr stellt. Wer wird es diesmal sein, wie lautet das neue Motto der Session? Diese Frage wird, wie Karnevalisten wissen, erst am Eröffnungsabend beantwortet.

So viel sei aber schon einmal erwähnt: Es sind aktive Mitglieder des Vereins. So ist es auch mit den Begleitern in der Prinzencrew. Sowohl Adjutant als auch Pagin begleiten bereits den Blau-Weißen Karneval, teils schon seit geraumer Zeit.

Auch die Frage, wer denn in diesem Jahr zum „Blau-Weis(s)heits-Ritter“ durch Präsident Ludwig Wansing geschlagen wird, kann erst am Abend beantwortet werden. Nach der Laudatio des Ritters Karlheinz Dungs, dem 2014 diese Ehrung zuteil wurde, werden langjährige Ordensritter Zeitzeugen beim Ritterschlag sein.

Zudem warten einige unterhaltsame Programmpunkte auf die Gäste. Zum Beispiel die Garden des DKV: Die kleinen, niedlichen „Fünkchen“, die schon etwas größeren „Funken“ und die bezaubernden „Sterne“ werden auftreten. Für die Beanspruchung der Lachmuskulatur erstmals auf einer Dinslakener Bühne: „Ne Kistendüvel“ - Höllisch gut drauf. Für die passende Musik während und nach der Veranstaltung sorgt DJ Werner Nowakowski.

Außerdem gibt es einen Überraschungsauftritt aus den eigenen Reihen wie auch das „The Jumpingteam“, das mit dem „Jumpstyle“ für atemberaubende Unterhaltung sorgt.

Und wenn die Band „Solala - 100% Life“ bekannte Karnevalshighlights spielt, dann reißt es auch die letzten von ihren Stühlen, so hoffen die Veranstalter.

EURE FAVORITEN