Betuwe-Pläne für Voerde-Friedrichsfeld kommen

Wie die Betuwe in Voerde-Friedrichsfeld gestaltet sein soll, wird bald einzusehen sein.
Wie die Betuwe in Voerde-Friedrichsfeld gestaltet sein soll, wird bald einzusehen sein.
Foto: Heiko Kempken / WAZ FotoPool
Die Unterlagen werden bald öffentlich ausgelegt. Die Bahn lädt daher für Dienstag, 8. Oktober zur Bürgerinformation ins Gymansiusm ein. Widersprüche sollten bis Dezember eingehen.

Voerde. Die Betuwe-Planung schreitet voran: Jetzt steht auch für den Bereich Friedrichsfeld die öffentliche Auslegung der Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren bevor (Planfeststellungsabschnitt PFA 2.1). Daher lädt die Deutsche Bahn für Dienstag, den 8. Oktober, nach -Friedrichsfeld zu einer

Bürgerinformationsveranstaltung über die Inhalte der beim Eisenbahn-Bundesamt eingereichten Unterlagen ein. Der Beginn der vierwöchigen Offenlage ist für den 22. Oktober geplant. Nach der Offenlage können Betroffene den Plänen dann widersprechen, wahrscheinlich bis zum 5. Dezember 2013.

Der 2,4 Kilometer lange PFA 2.1 beginnt in Höhe des Bahnübergangs „Grenzstraße“, umfasst den Ortsteil Friedrichsfeld und endet am Wesel-Datteln-Kanal an der Stadtgrenze zu Wesel. Der Rest von Voerde liegt im PFA 1.4, das Verfahren ist hier bereits einen Schritt weiter.

Weitere Informationen über das Projekt gibt es bei der Bahn.

 
 

EURE FAVORITEN