Bahnstraße wird umgestaltet

Die Bahnstraße in der Stadtmitte soll umgestaltet werden.
Die Bahnstraße in der Stadtmitte soll umgestaltet werden.
Foto: WAZ FotoPool
Die aktuelle Planung wird am kommenden Mittwoch im Rathaus vorgestellt. Der Baubeginn ist für Sommer 2016 vorgesehen.

Dinslaken.  Bereits vor längerer Zeit haben Anlieger, Stadt und externe Planer über die Umgestaltung der Bahnstraße diskutiert. Wo es möglich war, hätten die Planer vom Ingenieurbüro Stolz die Vorschläge und Anregungen der Anlieger und Geschäftsleute in die laufende Planung integriert, ist aus dem Pressebüro der Stadtverwaltung zu hören. Diese aktualisierte Planung soll nun Interessierten am Mittwoch, 9. Dezember, ab 19 Uhr im Ratssaal vorgestellt werden.

Bereits im Jahr 2013 war das Ingenieurbüro Stolz von der Stadt mit der Aufgabe, ein Konzept zu entwickeln, beauftragt worden. Die Straße, so hieß es, soll deutlich verkehrsberuhigt werden zugunsten von Fußgängern, Radfahrern und der Aufenthaltsqualität. Die Achse zum Neutorplatz soll mit einem baumbestandenen Mittelstreifen betont werden, der nicht nur ein anheimelndes Bild bieten soll, sondern auch den Fußgängern das Queren der Straße überall erlaubt. Die Parkplätze sollen im Norden konzentriert werden, der Eingangsbereich dementsprechend umgestaltet werden.

Im Frühjahr 2014 wurde darüber mit den Bürgern, Anliegern und Geschäftsleuten diskutiert. Zudem wurde der Kreuzungsbereich an der Wilhelm-Lantermann-Straße analysiert, um hier die Abbiegesituation zu verbessern. Alle Erkenntnisse wurden in den Entwurf einbezogen und sollen nun vorgestellt werden. Der Baubeginn an der Bahnstraße ist für den im Sommer 2016 geplant.