Bahn bremst Schulausflug aus

Stempeln kann zur Last werden - wenn 250 Kinder verreisen wollen.
Stempeln kann zur Last werden - wenn 250 Kinder verreisen wollen.
Foto: Walter Fischer
Statt Gruppentickets zu bekommen, sollten 250 Grundschüler mit Viererkarten fahren und im Akkord stempeln

Dinslaken.  Wenn die Schüler der Hagenschule am 25. Februar, 10.30 Uhr, ihren Schulausflug antreten, muss ein Lehrer möglicherweise Bahnhofsdienst schieben, anstatt wie geplant, mit den Kindern in Oberhausen ins Theater zu gehen. Um Tickets abzustempeln. Denn der Serviceschalter im Dinslakener Bahnhof sah sich außerstande, der Schule Gruppentickets für die 250 Kinder und 40 Erwachsenen zu verkaufen. Statt dessen sollte die Grundschule 125 Vierertickets für die Kinder und acht Gruppentickets für die Aufsichtspersonen kaufen. Und diese vor Antritt der Hin- und vor Antritt der Rückfahrt selbstverständlich ordnungsgemäß abstempeln.

Cornelia Funkes Stück „Gespensterjäger auf eisiger Spur“ wollen sich die Hagenschüler im Theater Oberhausen ansehen. Natürlich könnte die Schule auch ein paar Schulbusse bestellen und sich an der Schule abholen lassen, berichtet der stellvertretende Schulleiter Ludger Zech. Aus Gründen des Umweltschutzes entschied man sich fürs Zugfahren.

Sehr zuvorkommend habe man ihm am Serviceschalter im Dinslakener Bahnhof die passende Verbindung herausgesucht, berichtet Ludger Zech. Aber ein Gruppenticket? Für 250 Kinder? Da müsse er wohl 125 Vierertickets kaufen, erklärte der Schalterbedienstete - und verwies den Lehrer an die Niag. Die wiederum verwies an den VRR, der an eine Hotline. Auch eine Anfrage über das Gruppenreisen-Portal der Bahn habe kein Ergebnis gebracht, so der Lehrer, der zudem eine Rechnung für den Förderverein benötigt. Auch hier: Fehlanzeige.

Mit 300 Leuten in einen Zug? Das, so die Pressestelle der Bahn, „geht ohnehin nicht.“ Ein solches Unterfangen müsse man anmelden. Und der Ratschlag mit den Vierertickets sei auch nicht falsch: Der Regionalverkehr - also VRR - halte, so die Pressestelle, keinen Gruppentarif für Schulklassen etc. vor. Dafür offenbare die Homepage der Bahn Ansprechpartner - vorausgesetzt man gibt als Suchwort „Klasse unterwegs“ ein. Diese Auskunft, so die Pressestelle, hätte freilich auch der Service im Bahnhof geben können. Jetzt müsse die Schule sich sputen mit der Anmeldung.

 
 

EURE FAVORITEN