Wohin mit den Wohnmobilen in Winterberg?

Der Wohnmobilstandort am Kirmesplatz in Winterberg wird trotz geringer Ausstattung gut angenommen.
Der Wohnmobilstandort am Kirmesplatz in Winterberg wird trotz geringer Ausstattung gut angenommen.
Foto: WP
Nur auf dem Kirmesplatz können derzeit Wohnmobile in der Kernstadt Winterberg parken. Die Suche nach einem Standort mit moderner Ausstattung gestaltet sich schwierig.

Winterberg. Im Winter stehen dort bis zu 20 Wohnmobile am Tag, an Feiertagen und in den Ferien sind es manchmal mehrere Dutzend. Die Rede ist vom Kirmesplatz mitten in Winterberg, der vielen Urlaubern auch als Wohnmobilplatz dient. Neben den Campingplätzen bietet nur noch der moderne Wohnmobilpark in Neuastenberg mit seinen 70 Plätzen diesem Gästeklientel Parkmöglichkeiten. Und es werden jährlich mehr Besucher, die mit einem solchen Gefährt anreisen.

Acht-Euro-Ticket am Parkscheinautomat

In den politischen Gremien der Stadt taucht das Thema Wohnmobilplatz immer mal wieder auf. Nicht unumstritten ist die Situation auf dem Kirmesplatz. Hier dürfen Urlauber für ein Acht-Euro-Ticket am Tag, das am Parkscheinautomaten gelöst wird, ihr Mobil abstellen. Und viele bleiben gleich mehrere Tage. Für manchen Winterberger ist diese Summe zu gering, da auch bereits der Kurbeitrag in dem Betrag enthalten ist. Doch was wird dem Besucher dort geboten?

Andreas Hester, Fachbereichsleiter Bürgerservice, Ordnung, Arbeit und Soziales, spricht von eher einfachen Verhältnissen. „Es gibt dort einen Müllcontainer, Frischwasserzufuhr, einen Ausguss in den Kanal und einen begrenzten Stromanschluss. Das ist keine besondere Ausstattung, so dass höhere Gebühren vermutlich auch nicht gerechtfertigt wären.“ Bei Regen kann es mitunter unangenehm werden, wenn sich der Platz in Matsch auflöst. Dennoch wird er von vielen Gästen immer wieder gern angefahren.

Der Grund liegt auf der Hand: Neben dem geringen Entgelt ist der Kirmesplatz sehr zentral gelegen. Geschäfte, Restaurants und Cafés sind in nur wenigen Minuten zu erreichen. Da nimmt man auch mal die fehlenden sanitären Einrichtungen in Kauf. Doch die würde man in Winterberg auf einem solchen Platz gern sehen. Für die Umsetzung einer moderneren Wohnmobilanlage käme nur ein privater Betreiber infrage. Und einen Interessenten gibt es bereits. Doch die Fläche fehlt noch. Es sollte auf jeden Fall ein Standort in Stadtnähe sein. So wurden u.a. auch schon Bahnhofsbereich und Remmeswiese ins Gespräch gebracht.

Wohnmobile auf Oversum-Parkplatz nicht erlaubt

Einige Urlauber nehmen auch gern mal den Parkplatz beim Oversum in Anspruch, obwohl dort das Parken mit dem Wohnmobil nicht erlaubt ist. „Wir überprüfen das natürlich. Und auch das Personal vom Hotel. Wohnmobilfahrer, die wir dort sehen, verweisen wir dann auf den Kirmesplatz oder die anderen Möglichkeiten im Stadtgebiet“, so Andreas Hester.

 
 

EURE FAVORITEN