Statt Sonne gibt es Schneeflocken am Kahlen Asten

Foto: WP

Winterberg. Schnee im Mai! Das erleben selbst die schneefesten Winterberger eher selten. Einige Winterberger erinnern sich allerdings sogar an Schneefall im Juni. "Schneeflocken im Mai, das kommt alle paar Jahre mal vor", sagt Frank Dreblow von der Wetterstation am Kahlen Asten.

Auf dem Kahlen Asten in Winterberg mischte sich Schneeregen am Donnerstag immer wieder mit ein paar Schneeflocken. Temperaturen um ein Grad wurden im Laufe des Tages an der Wetterstation gemessen. Liegen geblieben ist der Schnee aber bislang noch nicht.

In der Nacht zu Freitag sollen es null Grad sein. "Dann kann es passieren, dass ein bisschen Schnee liegen bleibt und wir eine dünne Schneedecke auf dem Kahlen Asten haben", sagt Wetterbeobachter Dreblow. Auch am Freitag kann es - laut aktueller Wetter-Prognosen - erneut leichten Schneefall geben.

Vorgezogene Eisheiligen

"Das sind die vorgezogenen Eisheiligen", sagt Frank Dreblow, der in der Wetterstation in mehr als 800 Metern Höhe arbeitet. Die Eisheiligen stehen im Normalfall zwischen dem 11. und 15. Mai bevor. Der April sei aber eher mild gewesen, was nicht selten dazu führe, dass die Eisheiligen dem Kahlen Asten etwas früher als sonst einen Besuch abstatteten. Aber Winterberg ist gerüstet: Hier lässt man die Winterreifen lieber mal einen Monat länger drauf.

 
 

EURE FAVORITEN