Sommerfreizeit an der Nordsee und andere Aktivitäten bleiben lange in Erinnerung

Obermarsberg..  2014 war wieder einmal ein Jahr, das bei der Kolpingjugend Obermarsberg durch die verschiedenen Aktivitäten der Freizeitgestaltung im Gedächtnis bleiben wird. Es begann mit der gemeinsam mit dem Schützenverein und dem Sportverein organisierten Karnevalsfeier in der Schützenhalle. Kinder, Jugendliche, deren Eltern und Großeltern hatten ihren Spaß. Bei der Wochenendfahrt für die jüngeren Kolpingkids ins Landhaus nach Warburg-Germete standen Spielen, Basteln, Kochen und Wandern auf dem Programm. Kreativ ging es beim Töpferworkshop zu, der im Pfarrheim an zwei Terminen durchgeführt wurde und bei dem so manches Muttertagsgeschenk entstand.

Das Highlight des Jahres war die obligatorische Sommerfreizeit, die in die Jugendherberge in Schillig an die Nordsee führte. Unter der Leitung von Patrick Baaden, Benedikt Reuter, Lisa Bokelmann und Chris Köchling erholten sich die Teilnehmer am Strand, beim Baden in der Nordsee, beim Fahrradfahren oder beim Shoppen und Wattwandern.

Für Fahrt nach Rügen jetzt anmelden

Wieder zu Hause, warfen die Planungen zum Historischen Markt ihre Schatten voraus, bei dem auch die Kolpingjugend Engagement zeigte. Dass die Herbstzeit Apfelzeit ist, erlebte die Jugendorganisation beim Apfelsaft-Pressen aus eigenen Äpfeln. Reinhard Heidhorst aus Leitmar zeigte den Kindern, dass man aus den heimischen Früchten leckeren Saft selbst herstellen kann.

Fast zeitgleich führte die Kolpingjugend die Aktion Minibrot zum Erntedank durch. Der Erlös ging an ein Hilfsprojekt in Afrika zum Aufbau von Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen. Den Jahresabschluss bildete die Fahrt zum Weihnachtsmarkt und zum Shoppen nach Dortmund.

Für 2015 ist unter anderem wieder einer Sommerfreizeit geplant. Sie führt vom 21. bis 27. Juli nach Binz auf die Ostseeinsel Rügen. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 16 Jahren können sich bereits jetzt bei Patrick Baaden. 02961/ 744104, anmelden und informieren.

EURE FAVORITEN