Ritt quer durch Spielarten

Eversberg..  Was haben Klassik und HipHop gemeinsam, Beethoven und Michael Holm, Schlager und Bohemian Rhapsody? Sehr viel, sagt der vielfach prämierte Klavierkabarettist und Musikwissenschaftler Manuel Wolff. Am Sonntag, 11. Januar, ab 18 Uhr, wird er in der Kleinkunstbühne Kokolores den Beweis antreten.

Er enthüllt die ungeklärten Fragen der Musikgeschichte: „Wer hat an der Uhr gedreht?“, „Was´n das fürn wundervoller Hintern!“, oder „Weinst du, oder ist das der Regen?“. Während eines wilden Rittes quer durch alle Genres und Spielarten heißt es anschnallen und festhalten: Denn Wolff zeigt auf seine unnachahmlich rasant-charmante Art, dass zusammenpasst, was nicht zusammengehört.

Atemberaubendes Tempo

In atemberaubendem Tempo improvisiert er den Eurovision Song Contest oder gar ein komplettes Musical. Es steht fest: Dieses Programm ist der wohl lustigste Musikunterricht der Welt.

EURE FAVORITEN