Keine Rückkehr zu den historischen Kennzeichen im Hochsauerland

Das BRI- Kennzeichen wird es nicht geben. Das entschied der Kreistag.
Das BRI- Kennzeichen wird es nicht geben. Das entschied der Kreistag.
Foto: WP
Der HSK-Kreistag hat entschieden: Es wird keine Rückkehr zu den historischen Kennzeichen geben. Daher werden die alten Briloner Kennzeichen eine Rarität auf den Straßen bleiben.

Brilon. Es gibt kein Zurück zum BRI: Der Kreistag hat sich am Freitag gegen die Wiedereinführung der früheren Altkreis-Kennzeichen ausgesprochen. Lediglich die beiden Briloner CDU-Vertreter in diesem insgesamt 55 Stimmen starken Gremium, stv. Bürgermeister Wolfgang Diekmann und der Vorsitzende der Ratsfraktion, Eberhard Fisch, plädierten für die Wahl der alten Nummernschilder; drei Kreistagsmitglieder enthielten sich.

In Brilon und Arnsberg hatte die von dem Heidelberger Touristik-Professor Borchert initiierte bundesweite Initiative zur Kennzeichen-Liberalisierung bei Umfragen eine vermeintlich 57- (Arnsberg) und 49- (Brilon) prozentige Sehnsucht nach den alten Autokennzeichen ermittelt. Allerdings waren lediglich 230 (Arnsberg) bzw. 202 (Brilon) Personen befragt worden. Das, so der Kreis, entspräche gerade einmal 0,31 (Arnsberg) bzw. 0,77 (Brilon) Prozent der Bevölkerung. „Es gibt keine Volksbewegung für diese Initiative“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Hans-Walter Schneider (Siedlinghausen).

Die Kreisgremien, die sich zuvor mit diesem Thema befasst hatten, ließen die Initiative ebenfalls abblitzen. Tenor: Eine mögliche Verbesserung der Vermarktungspotentiale durch das AR bzw BRI dürfe nicht einhergehen mit einer Verschlechterung der Vermarktungspotential des Kreises und der anderen Kommunen. Und der Landkreistag NRW hielt von der Retro-Initiative nichts, weil dadurch „mittlerweile überwunden geglaubte Konflikte und Ressentiments neu entfacht“ werden könnten. So werden die 527 derzeit noch gültigen BRI-Kennzeichen unter den insgesamt rund 208.000 kreisweit zugelassenen Fahrzeugen Exoten bleiben, die vorwiegend ihren Dienst in der Landwirtschaft versehen.