Feuer bricht in Küche aus

Medebach.  Rauchmelder haben bei einem Brand in Medebach Leben gerettet. „Es brennt im Gebäude“: Mit diesem Einsatzstichwort wurden der Löschzug Medebach und die Löschgruppe Medelon am frühen Montagabend alarmiert.

Durch funkverbundene Rauchmelder war ein 12-jähriger Junge im Obergeschoss eines Hauses durch das akustische Signal aufmerksam geworden. Er rannte ins Erdgeschoss und bemerkte ein Feuer in der Küche. Instinktiv schloss er sofort die Tür und rief seinen Vater im angrenzenden Geschäftsgebäude zur Hilfe. Dieser setzte sofort den Notruf ab und begann, das Feuer zu löschen.

Bis auf Weiteres nicht bewohnbar

Durch das schnelle Handeln gelang es den Löschkräften, den Brand sofort unter Kontrolle zu bringen. Die Wohnung wurde quergelüftet und nach CO-Messungen an den Eigentümer und die Polizei übergeben. Trotzdem ist sie wegen höherer Schadstoffkonzentrationen bis auf Weiteres nicht bewohnbar.

 
 

EURE FAVORITEN