Erfolg beim Westfälischen Gastronomiepreis erzielt

Auf dem 2. Platz landete der Gasthof zur Post in Olsberg
Auf dem 2. Platz landete der Gasthof zur Post in Olsberg
Foto: WP

Olsberg/Winterberg..  Der „Gasthof zur Post“ hat beim „Westf. Gastronomiepreis“ den zweiten Platz belegt. Donnerstagabend fand in der Spielbank Hohensyburg die festliche Preisverleihung des vom Westfalen-Magazin ausgerichteten Wettbewerbs statt. Mit der Note 1,2 landete die „Post“ in der Kategorie Landgasthöfe hauchdünn hinter Sieger „Alter Krug“ (Detmold) mit Note 1,19. Die Bewertung erfolgte anhand von Gäste-Urteilen. „Der urige Gasthof mit dem besonderen Charme bietet den Gästen stilvolles Wohfühlambiente“, hieß es in der Laudatio. Das Restaurant „überrascht mit einer von den Gästen hoch geschätzten Frischeküche“, es sei regional ausgerichtet und biete viele Sauerländer Köstlichkeiten. Über den Preis erfreut sind natürlich Inhaber Anne und Claus Bernecker, die seit rund 30 Jahren das 400 Jahre alte Haus betreiben. In der Küche sorgen Alexander und Mandy Gerlach für Qualität.

Die ante-Gastronomie (Züschen) kam auf Platz 9, der Schinkenwirt (Olsberg) auf Rang 13 . In der Kategorie Restaurants belegten das Hotel Astenblick Rang 10, die Astenkrone Rang 5.

EURE FAVORITEN