Eine musikalische Reise durch Europa

Marsberg..  Das Sommerkonzert in der Aula des Carolus-Magnus -Gymnasiums Marsberg stand in diesem Jahr unter dem Motto „Musik in Europa“. Gestaltet wurde es von Schülern der Klasse fünf bis hin zu den Abiturienten.

Die fünfte Klasse unter der Leitung von Ilona Rehrmann und Dr. Ildikó Keikutt sang die Stücke „Spanish Lady“, „O Champs Elysée“ und „Mah na Mah na“. Außerdem begeisterte die Bläserklasse der Jahrgangsstufe fünf die Zuschauer mit einem Militärmarsch von Franz Schubert und dem italienischen Volkslied „Bela Bimba“. Die Bläserklasse der Jahrgangsstufe sechs, die musikalisch schon weiter fortgeschritten ist, präsentierte unter anderem „Irish Dream“ und „A Land of Hope and Glory“.

In der ersten Hälfte des Konzerts spielte Diana Unruh das „Allegro aus der Klaviersonate op. 31 Nr. 2“ von Ludwig van Beethoven auf dem Klavier. Nach einer kurzen Pause bot die Klasse acht „Wind of change“ von den Scorpions dar. Darauf folgte der Musikkurs der Einführungsphase, der für die beiden gesungenen Stücken „Stand by me“ und „Dum dua“ mit viel Applaus belohnt wurde. Wie auch ihre Schwester präsentierte Stefanie Unruh ein Stück auf dem Flügel: den „Walzer op. 64 Nr. 2“ von Frederik Chopin. Es folgte der Höhepunkt des Nachmittags: der Auftritt des Orchesters Capella Caroli unter der Leitung von Gerhard Eberbach.

Erinnerungen an Ungarnreise

Das Orchester, das im Mai eine Konzertreise nach Ungarn unternommen hatte, bot den Zuhörern eine bunte Mischung aus seinem Repertoire. Die rund 70 Musikerinnen und Musiker brachten u.a. die Ouvertüre „Dschingis Khan“ und die „Kleine Ungarische Rhapsodie“ zu Gehör.

Nach der Danksagung des Schulleiters Winfried Papenheim folgte als Zugabe „Tage wie diese“ von den Toten Hosen und die Ehrung verdienter Orchestermitglieder. Als die ersten Zuhörer ihre Plätze schon verlassen wollten, ergriff Sophia Scholand (Jahrgangsstufe 12) das Wort und bat Gerhard Eberbach, im Zuschauerraum Platz zu nehmen. Sie hielt eine kurze Laudatio auf den langjährigen Musiklehrer, der im Sommer die Schule verlassen wird und mehrere Jahrzehnte die Musik am Carolus-Magnus-Gymnasium geprägt hat. Das Schulorchester hatte für seinen Dirigenten eigens einige Stücke einstudiert. Stehende Ovationen des Publikums und eine weitere Überraschung der Schüler folgten. Sie baten Gerhard Eberbach, Ilona Rehrmann, Dr. Ildikó Keikutt, Margit Keikutt und Dominik Poplutz auf die Bühne und bedankten sich bei allen nochmals für die gelungene Organisation und Durchführung der Konzertreise nach Ungarn mit einem Geschenk.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen