Einbrecher drehen in voll belegtem Hotel den Gasherd auf

Brilon.  Bisher unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zu Mittwoch in ein Hotel am Markt in Brilon eingebrochen und haben dabei in der Restaurantküche an einem Gasherd alle sechs Kochfelder aufgedreht. Das 20 Zimmer große Hotel war mit etwa zwei Dutzend Gästen belegt.

Eine konkrete Gefahr habe für sie aber nicht bestanden, so die Staatsanwaltschaft. Der hinzugezogene Gutachter habe festgestellt, dass durch das einfache Aufdrehen der Gasfelder „zu keiner Zeit die Möglichkeit einer Gasexplosion“ bestanden habe. Gegen 4 Uhr morgen hatte eine Servicekraft, die für die Hausgäste das Frühstück vorbereiten wollte, den Gasgeruch bemerkt. Sie drehte den Herd ab, lüftete die Küche und alarmierte die Polizei.

Die Täter hatten zunächst in der Passage eine Glastür aufgehebelt und dann die in dem Flur befindliche Holztür zur Bierstube des Hotels aufgebrochen.

Außerdem versuchten sie, in den Hoteltrakt des Gebäudes vorzudringen. Dazu hatten sie schon an einer weiteren Durchgangstür eine Scheibe eingeschlagen. Allerdings gelang es ihnen, in das Büro des Hotels einzudringen.

Kurz nach Mitternacht, so die Polizei, war ein Hotelgast durch verdächtige Schlaggeräusche wach geworden. Nach ersten Feststellungen entwendeten die Täter aus einer Kasse einen dreistelligen Geldbetrag. Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

 
 

EURE FAVORITEN