„Das Supertalent“ strapaziert so manche Lachmuskeln

Bruchhausen..  Lichterloh brannte die Begeisterung der Brauker Narren, als am Samstag der große Einmarsch in die prachtvoll geschmückte Schützenhalle begann. Nach der Begrüßung durch die Sitzungspräsidentin, Christine Steinrücken, begrüßte auch das Prinzenpaar Prinz Marian I. (Wiese) und Prinzessin Irina I. (Schneider) die Narrenschar.

Gleich zu Beginn brachten „Die schrägen Vögel“ alias Jan Steinhausen und Thomas Schröder mit ihrem Sketch, sowie der 10-jährige Konrad Schnurbus, der ein paar Geschichten aus dem Leben seiner Großeltern erzählte, das Publikum zum Toben.

Ehrungen

Was im Dorf so alles passiert ist, wurde im Rahmen des 70. Geburtstags des Barons von Bruchhausen mit Thomas und Michael Steinrücken genauestens besprochen. Die beiden „Russenfrauen“ alias Hannelore Steinrücken und Annette Schröder erzählten aus dem Leben der Reichen und Schönen.

Mit dem Showauftritt „Das Supertalent“ wurden so manche Lachmuskeln überstrapaziert. Besonders der Auftritt vom 1. und 2. Vorsitzenden des Schützenvereins brachten das Publikum außer Rand und Band. Auch der Musikauftritt „Heino früher und heute“ heizte das Publikum ordentlich ein und rockte die Bühne.

Bei den Tänzen glänzten mal wieder die Junioren- und Seniorengarde. Die Prinzengarde ließ die „Mädels“ durch die Lüfte fliegen. Sie sorgten dafür, dass so manches Mal der Atem angehalten wurde und waren Riesen-Applaus wert. Einen tollen Auftritt zeigte die neue Kindershowtanzgruppe mit ihrem Piratentanz. Die Seniorenshowtanzgruppe verzauberte das Publikum mit ihrem „Maskenball in Venedig“. Zum Schluss ließ das Männerballett mit ihrem Tanz „Feuerwehr“ das Publikum vollends Kopf stehen.

Weiter standen Ehrungen auf dem Programm. Geehrt wurden langjährige Tänzerinnen des Vereins sowie Thomas Busch und Claudia Weller als 25-jähriges Jubelprinzenpaar, Sebastian Steinrücken und Andrea Kempen als 10-jähriges Jubelprinzenpaar, sowie Frank Rexin und Isa Wunderlich als 10-jähriges Jubelkinderprinzenpaar.

EURE FAVORITEN