Bruchhauser Steine von nationaler Bedeutung

Bruchhauser Steine im Schnee: die Felsformation wird das erste Naturmonument des Landes NRW.
Bruchhauser Steine im Schnee: die Felsformation wird das erste Naturmonument des Landes NRW.
Foto: Hans Blossey
  • Natur- und Bodendenkmal spielt damit in der ersten Liga mit
  • Landesweit keine weitere Ausweisung geplant
  • Zweites Naturmonument steht in Mecklenburg-Vorpommern

Bruchhausen.. Die Bruchhauser Steine werden das erste Nationale Naturmonument NRWs. Möglich wird das, weil der Landtag ein neues Naturschutzgesetz beschlossen hat, in dem dieser Sachverhalt verankert ist. Neben den Steinen gibt es bundesweit bislang nur ein weiteres Naturmonument. Das sind die „Ivenacker Eichen“ an der Mecklenburger Seenplatte.

„Natürlich freuen wir uns über dieses Alleinstellungsmerkmal. Es kommt ja nicht oft vor, dass so etwas in einem Gesetz festgeschrieben wird. Das Land dokumentiert durch diesen Schritt noch einmal die Wertschätzung und Bedeutung der Bruchhauser Steine“, sagte Hubertus Freiherr von Fürstenberg. Er ist Präsident der Stiftung Bruchhauser Steine, die mit Beginn des Jahres 1992 von ihm und dem Land NRW gegründet wurde. Seiner Ansicht nach ändert sich dadurch in der bisherigen Nutzung nichts: „Wir haben für das Boden- und Kulturdenkmal schon jetzt alle Schutzkategorien, die es in Europa gibt.“

Laut Landesumweltministerium gibt es über die Bruchhauser Steine hinaus derzeit keine Planungen für die Ausweisung eines weiteren nationalen Naturmonuments. Sprecherin Tanja Albrecht: „Nationale Naturmonumente sind aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen, kulturhistorischen oder landeskundlichen Gründen und wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit von herausragender Bedeutung. In NRW sind die Bruchhauser Steine ein Naturschatz ersten Ranges. Als nationales Naturmonument werden sie künftig auch bei bundesweiter Betrachtung in der ersten Liga spielen. Die mächtigen Felsen prägen nicht nur den Landschaftsraum, sie sind auch Zeugen einer bewegten Vergangenheit und machen Millionen von Jahren Geschichte erlebbar. Natur und Mensch, Naturschutz und Naturerleben schließen sich in dem geplanten Naturmonument nicht aus.“ Das biete auch Potenziale für den Tourismus als neues Highlight für die neue touristische Marke „Dein NRW Natur“ von Tourismus NRW.

Bis diese Auszeichnung offiziell in Kraft tritt, werden noch verschiedene Fachinstitutionen unter Einbeziehung der Eigentümer einen Verordnungsentwurf erarbeiten. Der Entwurf soll bis Anfang 2017 stehen. Dann folgen die entsprechenden Offenlage- und Beteiligungsverfahren, so das Ministerium.

Folgen Sie der WP Altkreis Brilon auch auf facebook.

EURE FAVORITEN