Im Einsatz für die Laaspher Altstadt

Die Gründungsmitglieder der BAG vor dem  Brunnen in der Bad Laaspher Königsstraße (v.l): Volker Kirchhoff, Waldemar Georg, Eckhard Lenk, Oscar Müller, Kornelia Lenk, Ursel Müller, Klaus Friedrich, Jochen Stenger
Die Gründungsmitglieder der BAG vor dem Brunnen in der Bad Laaspher Königsstraße (v.l): Volker Kirchhoff, Waldemar Georg, Eckhard Lenk, Oscar Müller, Kornelia Lenk, Ursel Müller, Klaus Friedrich, Jochen Stenger
Foto: WP

Bad Laasphe..  „Ohne mich würde es die Altstadt, so wie sie heute ist, nicht geben.“ Der Ur-Laaspher Oscar Müller war es, der die Bürgeraktionsgemeinschaft Schöne Altstadt vor 30 Jahren ins Leben gerufen hat. Begonnen hat alles mit dem Bad Laaspher Ehrenmal, das abgerissen werden sollte. „Das mussten wir verhindern“, erklärten die „alten Haasen“ des Vereins. Müller sprach alle Laaspher Vereine an und von allen Seiten wurden Helfer zur Rettung des Ehrenmales zur Verfügung gestellt. Von diesen Helfern hat sich dann eine Hand voll dazu entschieden, es nicht dabei zu belassen. Das Ziel war nun eine schöne Bad Laaspher Altstadt. Aus diesen wenigen Gründungsmitgliedern ist schließlich die BAG entstanden, die heute alle wichtigen Aufgaben für eine gepflegte Altstadt übernimmt.

Brunnenbau

Auch der Bau des Brunnens in der Königsstraße ist ein Projekt, das den Vorstellungen von Oscar Müller entstammt. Im Zuge des Brunnenbaus wurde die BAG vier Jahre nach ihrer Gründung zum eingetragenen Verein und Oscar Müller bekam als Zeichen der Dankbarkeit die Ehrenurkunde der Stadt Bad Laasphe überreicht. 20 Jahre stand der Verein im Anschluss unter der Regie von Oscar Müller als erster Vorsitzender. Stück für Stück wurde der Stadtkern in Bad Laasphe zur Vorzeigealtstadt. „Dafür benötigte es oft einiges an Durchsetzungsvermögen“, erinnerte sich das heutige Ehrenmitglied des Vereins.

In 30 Jahren Vereinsbestehen haben die Mitglieder einige Arbeitseinsätze hinter sich gebracht. Neben dem Ehrenmal und dem Brunnen übernahm die BAG Teile der Kosten für die Pflasterung der Altstadt und brachte Bronzetafeln an den historischen Gebäuden der Altstadt an. Auch die gesamte Beleuchtung der Altstadt sowie des Bad Laaspher Schlosses ist ein Projekt der Bürgeraktionsgemeinschaft. Hinzu kommen zahlreiche kleinere Arbeiten, die die Bad Laaspher Altstadt stets auf den neusten Stand bringen. „Unsere Gemeinschaft ist immer am arbeiten“, stellte Kornelia Lenk fest.

An vielen Festen beteiligt

Im vergangenen Jahr hat der Verein in einen Imbisswagen investiert, der den Helfern die Arbeit auf den Festen stark erleichtert. Einen Abstellplatz bietet nun ein selbstgebauter Unterstand am BAG- Schaufenster. Zusätzlich hat sich die Gemeinschaft an vielen Festen beteiligt und bereits im September begonnen, sich um die Beleuchtung für den Weihnachtsmarkt zu kümmern, den sie mit Freude eröffnen konnte.

Für den 6. und 7. Juni steht nun das große Jubiläumsbrunnenfest zum 30-jährigen Vereinsbestehen an und die Vorbereitungen laufen bereits. Alle Bronzetafeln wurden gesäubert und gewachst, damit sie für die Feier strahlen. Das BAG-Schaufenster wurde vollständig erneuert und es finden sich dort nun historische Gegenstände des Erzbischofs Bonemilch. Alle Besucher des Brunnenfestes können sich auf eine Blumenstraße als kleine Überraschung freuen. An die Laternen in der Königstraße wird eine Reihe von Blumentöpfen angebracht, um die sich die Anwohner als Gießpaten kümmern werden.

EURE FAVORITEN