Heinz Riedesel ist seit 40 Jahren in Feuerwehr aktiv

Für 40-jährige Verdienste um das Feuerwehrwesen in der Löschgruppe Girkhausen wurde Heinz Riedesel geehrt (2.v.r.). Rolf-Eberhard Pfeil (m.) gab sein Amt als Stellvertretender Kassierer nach über 27 Jahre einem jüngeren in die Hand.
Für 40-jährige Verdienste um das Feuerwehrwesen in der Löschgruppe Girkhausen wurde Heinz Riedesel geehrt (2.v.r.). Rolf-Eberhard Pfeil (m.) gab sein Amt als Stellvertretender Kassierer nach über 27 Jahre einem jüngeren in die Hand.
Foto: WP

Girkhausen..  Ein ganz seltene Auszeichnung konnte die Löschgruppe Girkhausen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg jetzt in ihrer Jahresdienstversammlung vergeben, die zeitgleich mit der Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer im Feuerwehrgerätehaus in Girkhausen stattfand. Für 40-jährige Verdienste um das Feuerwehrwesen in der Löschgruppe Girkhausen wurde Heinz Riedesel geehrt.

„In der heutigen Zeit ist es nicht mehr selbstverständlich so lange bei der Stange zu halten oder sich für ein Ehrenamt in der Feuerwehr zu entscheiden und zu helfen“, so der Gruppenführer.

Tobias Dickel und Lukas Limper wurden zum Feuerwehrmann ernannt. Rolf-Eberhard Pfeil gab sein Amt als Stellvertretender Kassierer nach über 27 Jahre einem jüngeren in die Hand. Für seine langjährige Tätigkeit bedankte sich Löschgruppenführer Buchwald und überreicht ihm als Dankeschön ein Flachgeschenk.

Gruppenführer Hauptbrandmeister Ralf Buchwald hatte zu Beginn der Versammlung auf das vergangene Dienstjahr zurückgeblickt. Dabei berichtet er über die verschiedenen Dienste, Einsätze, Lehrgänge und Übungen im abgelaufenen Jahr.

Im Rückblick bedankte sich Ralf Buchwald auch für die vielen Stunden, die neben dem normalen Dienst zusätzlich geleistet wurden. Es wurden einige Stunden am Gerätehaus und an den Feuerwehrfahrzeugen verbracht. Buchwald betonte, dass das Löschgruppefahrzeug LF 8/8 ganz besonders ins Visier genommen werden müsse. Denn trotz der guten Pflege sind hier die Tage gezählt.

Neuanschaffung wird notwendig

„Wenn ich auf die letzten Jahre zurückblicke und sehe, was alles repariert und erneuert wurde, muss man in Richtung Stadtrat und der Leitung der Feuerwehr sagen, dass man sich so langsam Gedanken über eine Neubeschaffung sollte, die ja laut Brandschutzbedarfsplan auch 2017 erfolgen soll“, so Buchwald

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel