Heimatgefühl mit BLB-Kennzeichen ausleben

Katja Gohsmann
BLB Kennzeichen Annette Henrich aus Berleburg
BLB Kennzeichen Annette Henrich aus Berleburg
Foto: WP

Bad Berleburg.  Eins der ersten BLB-Kennzeichen hat sich Annette Henrich gestern Vormittag gesichert. Die Bad Berleburgerin musste ihr Auto ohnehin ummelden und schhloss sich spontan für die Variante des Altkreises Wittgenstein. Damit will sie ihre Heimatverbundenheit zeigen. „Mit dem Kennzeichen kann man sich besser identifizieren. Man kann erkennen, ob es wirklich ein Berleburger ist“, erklärt Annette Henrich.

Die Nachfrage nach BLB-Kennzeichen war groß bei der Kfz-Zulassungsstelle in Bad Berleburg. Die ersten sechs neuen Nummernschilder sind gestern abgeholt worden - die ersten Wittgensteiner fahren damit sicherlich heute schon durch die Gegend.

Schneller als erwartet

Das kam alles schneller als erwartet: Der Bundesverkehrsminister hatte am Montag die Liste mit elf Altkennzeichen abgesegnet, die das Land zur Wiederzulassung eingereicht hatte – darunter auch „BLB“. Weil sich der Kreis Siegen-Wittgenstein frühzeitig technisch darauf vorbereitet hatte, konnte er bereits gestern Vormittag in den Zulassungsstellen in Bad Berleburg und Siegen die ersten „BLB“-Kennzeichen ausgeben.

Als besonderen Service bietet die Kreisverwaltung in beiden Zulassungsstellen zum Wochenende Sonderöffnungszeiten an: am Freitag, 16. November, von 7.30 bis 18 Uhr und am Samstag, 17. November, von 8 bis 12 Uhr.

Gleichberechtigte Kennzeichen

Rechtlich gibt es ab sofort für den Kreis Siegen-Wittgenstein zwei gleichberechtigte Kennzeichen, nämlich „SI“ und „BLB“. Jeder Bürger, egal in welcher der elf Städte und Gemeinden des Kreisgebietes er wohnt, kann künftig frei zwischen beiden Kennzeichen wählen.

Wer von einem „SI“-Kennzeichen auf ein „BLB“-Kennzeichen wechseln möchte, nimmt eine so genannte „Umkennzeichnung“ vor. Diese ist mit einer Gebühr von 50,40 Euro verbunden. Dazu kommen die Kosten für neue Schilder. Wer ein Fahrzeug neu anmeldet bzw. nach einem Umzug ummelden will, muss die üblichen Gebühren ab 26,30 Euro plus ggf. Wunschkennzeichengebühren (am Schalter: 10,20 Euro, Vorabreservierung im Internet zusätzlich 2,60 Euro) einkalkulieren.

Die Reservierung von „BLB“-Wunschkennzeichen im Internet wird in Kürze möglich sein, voraussichtlich noch in dieser Woche. Dabei ist zu beachten: Während hinter dem Kürzel „SI“ Platz für sechs weitere Zeichen bleibt, sind es bei „BLB“ nur fünf – also zwei Buchstaben und drei Ziffern oder ein Buchstabe und vier Ziffern – , bei „BLB“ Saisonkennzeichen sogar nur vier Zeichen.