Für Klaus Dreisbach wird ein Traum Wirklichkeit

Das Königsbild: Am Sonntagnachmittag stellten sich Klaus Dreisbach und Birgit Schaefer als gut gelauntes und stolzes Regentenpaar in der Krimmelsdell in Berghausen vor.
Das Königsbild: Am Sonntagnachmittag stellten sich Klaus Dreisbach und Birgit Schaefer als gut gelauntes und stolzes Regentenpaar in der Krimmelsdell in Berghausen vor.
Foto: WP
Seit Jahren hat er in der Krimmelsdell mit auf den Schützenvogel geschossen; doch mit der Königswürde wollte es nicht so recht klappen. Seit Samstag ist das Vergangenheit: Klaus Dreisbach, den seine Freunde „Cat“ nennen, ist neuer Regent in Berghausen. Ihm zur Seite steht Birgit Schaefer.

Berghausen..  Als der Berghäuser Aar am Samstagnachmittag zum Sturzflug ansetzte, jubelte und johlte das Schützenvolk Berghausen im Kanon: Nach acht zurückliegenden Versuchen in den vergangenen Jahren hatte Klaus „Cat“ Dreisbach endlich den Titel als Berghäuser Schützenkönig 2014 sicher.

Mit dem 498. Schuss beendete Dreisbach den spannenden Zweikampf mit Kontrahent Karl Heinz Dickel und trat in die lange Familientradition als Schützenkönig ein: 1958 schoss sein Großvater Heinrich Dreisbach den Vogel, zehn Jahre später zeigte sich sein Vater Helmut Dreisbach treffsicher und spätestens nach dem Erfolg seines Bruder Bernd Dreisbach (2007) war die Regentschaft von „Cat“ nur eine Frage der Zeit.

In der Krimmelsdell mitgefiebert

„Das ist einfach genial, nachdem ich letztes Jahr noch so knapp gegen Holger gescheitert bin, hat es diesmal gereicht“, freute sich der neue Berghäuser König, der sich als Mitregentin Birgit Schaefer auserkor, die schon während des Schießens mitgefiebert hatte. Auch Vorgänger Holger Saßmannshausen gratulierte seinem letztjährigen Konkurrenten: „Klaus ist mein Lieblingsnachfolger, der absolute Wunschkandidat, der es am meisten verdient hat.“

Die Krönung übernahm der ehemalige 1. Vorsitzende, Martin Schmidt, der als Stellvertreter für den erkrankten, amtierenden 1. Vorsitzenden Thomas Knebel, einsprang. „Wir mussten heute die Verantwortung auf viele Schultern verteilen, aber ich denke, das hat gut funktioniert und passend zum perfekten Ablauf des Schützenfestes befindet sich Thomas Knebel auch wieder auf dem Weg der Besserung und wird bald wiederkommen“, hieß es auch dem Kreis des Vorstandes. Für die angenehm kühleren Abendstunden heizten zum ersten Mal überhaupt die „Spaßrebellen“ mit ihrer Stimmungsmusik á la Mallorca-Beach-Party den zahlreichen Besuchern ein.

Dass neben dem Wetter auch die Veranstaltung am Freitagabend im Dorfkern super war, freute die Berghäuser besonders. Sie sahen am Sonntagnachmittag ein gute gelauntes Königspaar mitsamt Hofstaat im umjubelten Festzug, den die Wunderthäuser Regenten samt Hofstaat als Gäste bereicherten. Die anschließende Party in der Krimmelsdell stieß erneut auf begeisterte Resonanz stieß und rundete das perfekte Berghäuser Schützenfestwochenende ab.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen