„Die Dörfer sind unser Kapital“

Hartmut Böhl (57) Bürokaufmann/Lagerist, Leiter der Sauerland-Musikanten und der Tanzkapelle Sky-Light.


1. Sie leben gern in Wittgenstein, weil…
...Land und Leute das gewisse Etwas haben.

2. Wenn sie alle Zeit der Welt hätten...
...würde ich sie mit meiner Familie verbringen und genießen.

3. Bei welcher Sendung schalten Sie den Fernseher ab?
„Dschungelcamp“, „Verklag mich“ und so weiter...

4. Die gute Fee kommt. Was sollte sie in Wittgenstein verändern?
Nicht viel, aber das Bewusstsein mit unserer herrlichen Landschaft viel erreichen zu können, beispielsweise mit Tourismus, denn die Dörfer sind unser Kapital.

5. Ihr erstes selbst verdientes Geld?
Ging für die Musik drauf.


6. Beethoven, Rolling Stones, oder Hansi Hinterseer (Andrea Berg)?
Jeder wie er mag. Musik muss gefallen – und Beethoven steht bei mir an erster Stelle.

7. Was würden Sie niemals auf eine einsame Insel mitnehmen?
Handy und Laptop.

8. Mögen Sie Fastfood oder doch lieber Hausmannskost?
Hausmannskost!


9. Stammtisch, Internet oder SMS – wie pflegen Sie Ihre Kontakte?
In erster Linie durch persönlichen Kontakt, also reden. Leider hat Wemlighausen keine Kneipe, dafür aber tolle Nachbarn.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel