Busfahrer handelt richtig

Leserbriefe von Carsten Diehl und Stephan Förster. Ich habe die Berichte vom 2. Mai bis zur heutigen Ausgabe verfolgt, wo Carsten Diehl und Stephan Förster ihre Leserbriefe veröffentlich haben. Ich selbst habe zehn Jahre bei der Firma Messerschmidt gefahren, in den Jahren 1969 bis ca. 1975 hatte man mit den Schülerverkehr keine Probleme, danach gab es immer mehr Kinder, die meinten, im Bus Ihren Frust der Schule abzureagieren. Das Schlimmste war, sie wurden teilweise noch von ihren Eltern unterstützt.


Hier sehe ich nun, dass sich auch die Presse mit einschaltet. Fahren Sie mal etliche Wochen, jeden Tag mit den Schulbussen mit. Ich glaube, dass sich die Meinung bezüglich Schülern in den Bussen ändert. (Nicht alle Schüler sollte man über einen Kamm scheren. Es gibt auch viele, die einfach nur Ihre Ruhe haben möchten, um schnell nach Hause zu kommen.) Von Beginn der Gründung der Firma Diehl, ist unser damaliger Wanderverein, die Grenzläufer Niederlaasphe e.V, mit der Firma nicht nur Tagesfahrten, sondern auch Mehrtagesfahrten unterwegs gewesen, auch mit Carsten Diehl sowie Stephan Förster am Steuer. Ich kann nur eins sagen, dass hier sehr umsichtige Fahrer am Steuer saßen, wo man sich sicher fühlte.


Nun zu dem Spray: Sehr geehrte Presse, Eltern und Lehrer. Ich bin der Meinung, dass Stephan Förster richtig gehandelt hat. Haben Sie mal überlegt, wenn ein Kind mit Asthma im Bus gesessen hätte, eine Einlieferung ins nächste Krankenhaus wäre unumgänglich gewesen und der Fahrer, wenn er allergisch auf das Deo-Spray reagiert. Können sie sich dies vorstellen? Ein Bus der außer Kontrolle gerät, mit Schülern an Bord (Nicht mal bildlich möchte ich es mir vorstellen), was würde dann dem Busfahrer nach einem Unfall vorgeworfen?


Also liebe Eltern und Lehrer, auch dies muss berücksichtigt werden. Erklären Sie dem Kind, die Folgen des Spaßes mit Deo-Spray, das sowas nicht mehr ein Spaß ist, klären Sie ihn über die eventuellen Folgen auf und hier wäre eine Entschuldigung an den Fahrer des Busses sowie die Firma Diehl angebracht.

EURE FAVORITEN