Ausbildung zum Museumsführer im Angebot

Wittgenstein..  Die Museen der Region bieten ein vielfältiges Programm, ob ständige Sammlungen, Sonderausstellungen oder Vorführungen. Aber die Museumsobjekte sprechen nicht von alleine, sondern erst Vermittler erzählen ihre Geschichte. Sie übernehmen eine wichtige Funktion im Museum. Für alle, die Interesse haben, sich in Museen und Ausstellungen als Vermittler zu engagieren, wird im Herbst eine kostenlose Schulung angeboten. Führungen interessant gestalten und historische Inhalte kreativ vermitteln – das lernen die Teilnehmer an fünf Samstagen und einem Freitag in verschiedenen Museen in Schmallenberg und Bad Berleburg.

Museum und Region repräsentieren

Zielgruppe sind kulturell und historisch interessierte Personen, die zeitlich und räumlich flexibel aufgestellt, sowie kommunikativ und offen sind. Bei einer Führung soll sowohl das Museum als auch die Region repräsentiert werden, so dass es von Vorteil ist, wenn die Schulungsteilnehmer auch die Besonderheiten in der Umgebung kennen.

Die Schulungsteilnehmer lernen, sich in die historischen, kunsthistorischen, religiösen und technischen Aspekte einzuarbeiten, die sie in vier Museen (Museum Holthausen, Schieferschaubergwerk, Gerichtsmuseum und Alexander-Mack-Museum) vermittelt bekommen. In einem zweiten Schritt sollen sie das Gelernte auch auf andere Museen übertragen.

Kenntnisse richtig vermitteln

Daneben steht die didaktische Ausbildung im Vordergrund. Es werden theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt, die man bei Museumsführungen gut anwenden kann. Dazu zählt eine Einführung in die Grundlagen der Gesprächsführung. Außerdem wird ein Sprechtraining angeboten, um Inhalte vor Gruppen verständlich präsentieren zu können. Wie drücke ich mich wortgewandt aus? Wie gehe ich mit Besucherfragen und kritischen Situationen um? Auch das Reden ohne Worte, also die Körpersprache, wird Thema sein und die Methodik in der Vermittlung für unterschiedliche Zielgruppen, wie zum Beispiel für Kinder und Jugendliche, wird erläutert. Ziel des Workshops ist es, neue interessierte Personen zu qualifizieren, die Spaß an der Vermittlungsarbeit im Museum haben. Begleitet wird die Schulung von den Historikerinnen Katharina Hülscher und Christina Steuer der Geschichtsmanufaktur aus Dortmund. Alle historisch und kulturell interessierten Personen sind eingeladen.

 

EURE FAVORITEN