Alles aussteigen im Industriepark Wittgenstein!

Foto: WP

Der Slogan „De Zoch kütt“ bekommt am Ausstellungswochenende, 10./11. März, eine ganz neue Bedeutung. An beiden Tagen wird der Interkommunale Gewerbepark in Schameder anlässlich der Ausstellung „Wir in Wittgenstein“ einen eigenen Messebahnsteig haben.

Die Organisatoren von der Volksbank Wittgenstein und von Rothaar-Immobilien um Günter Schmidt möchten mit der Innovation das zu erwartende Verkehrschaos in Grenzen halten. Da die Ausstellungsfläche wie auch das Rahmenprogramm deutlich erweitert werden, könnte der Besucherandrang noch größer werden als bei der Premiere in 2010. Seinerzeit strömten zwischen 15 000 und 20 000 Gäste auf das Festgelände.

Ermöglicht worden ist der Service durch den Arbeitskreis Schienenverkehr um Horst-Günter Linde, der beim Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd um Geschäftsführer Günter Padt vorstellig wurde. Der Verband übernimmt auch die Kosten für die Zuwegung. Zu den sechs Regelzügen kommen an beiden Messetagen jeweils zwölf Sonderzüge, die Erndtebrück im Einstundentakt anfahren und Bad Laasphe alle zwei Stunden. Das Benutzen der Kurhessenbahn ist auf Wittgensteiner Terrain am Wochenende kostenfrei.
Foto: Heiner Lenze

 
 

EURE FAVORITEN