800 Gewerkschaftler in Wittgenstein streikten

Rund 500 Gewerkschaftler kamen zur zentralen Warnstreik-Kundgebung in die Kulturhalle Berghausen, zu der die IG Metall aufgerufen hat.
Rund 500 Gewerkschaftler kamen zur zentralen Warnstreik-Kundgebung in die Kulturhalle Berghausen, zu der die IG Metall aufgerufen hat.
Foto: WP

Wie der lokale IG-Metall-Geschäftsführer Andree Jorgella unter lautem Jubel der Gewerkschaftler verkündete, seien rund 800 Beschäftigte im Ausstand.

Neben Mitarbeitern der wittgensteiner Firmen Busch+Jaeger, EJOT, Keune+Lauber, Osterrath, Sonor, Heinrich-Wagner-Sinto und Erndtebrücker Eisenwerk begrüßten die Gewerkschaftler auch erstmals eine 40-köpfige Abordnung von STS-Stahlschmidt, die erst seit dem 1. Mai 2014 mit dabei sind.

Weitere interessante Artikel