18 Grad draußen, 23 Grad im Wasser

Hesselbach..  Seit 30 Jahren ist das Hesselbacher Freibad der absolute Sommertreffpunkt für junge Familien im Oberen Lahntal. Im Jahr 1986 fand der große Umbau zum kleinen, aber für Kinder idealen, Schwimmbad statt. Das feierte der Förderverein mit der traditionellen Beachparty direkt am und im Becken.

„In diesem Jahr wollten wir es ein bisschen größer aufziehen“, so der 2. Vorsitzende Steffen Becker. Besonders für die Kleinen blieben trotz durchwachsenem Wetter am Nachmittag keine Wünsche offen. Dank der Solarheizung konnten die Kinder auch bei nur 18 Grad Außentemperatur im 23 Grad warmen Wasser planschen und sich auf der großen Krake austoben, die zur Beachparty das erste Mal zum Einsatz kam. Für die, denen es dann doch zu frisch wurde, ging es gleich weiter auf die große Hüpfburg, die am Nachmittag für keine Sekunde unbesetzt blieb. Auch ein Fußballfeld und die in diesem Jahr angeschaffte Wippe luden zum Spaßhaben ein.

Die Beachparty ist ein kleines Beispiel für die Arbeit, die der Förderverein gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft Hesselbach sowie zahlreichen Bewohnern jedes Jahr auf sich nimmt. Ein Team von bis zu 30 Helfern sorgt jede Saison ehrenamtlich für den Badespaß der Familien. Angefangen mit der großen Säuberungsaktion am Anfang des Sommers über die Beckenaufsicht und das Kiosk. Es gibt viel zu tun, doch durch das familiäre Verhältnis zwischen den Helfern wie auch zu den Gästen macht das Helfen Spaß.

Für die Beckenaufsicht ist aufgrund des nur 1,40 Meter tiefen Beckens lediglich eine Erste Hilfe Ausbildung nötig und im Kiosk stehen jeden Sommer Jugendliche aus Hesselbach und Umgebung.

„Ich kenne viele Familien über Hesselbach hinaus, die das Freibad hier den größeren Bädern vorziehen. Hier passt jeder auf jeden auf, es gibt eine tolle Liegewiese und der Eintritt ist sehr günstig“, fasste es eine Mutter zusammen. So können sich bei einem Freibadbesuch auch die Eltern einmal entspannen, ohne ihre Kinder die ganze Zeit im Blick haben zu müssen.

Auch auf der Beachparty sorgte sich der Förderverein mit Waffeln am Nachmittag und Würstchen am Abend um seine Gäste. Ab 18 Uhr wurde es mit Fassbier und Cocktails dann auch für die Älteren interessant und der Vorstand des Fördervereins verbrachte mit den Gästen einen schöne „Geburtstagsfeier“ des Freibads.

Saison ist noch nicht zuende

Das heißt jedoch noch nicht, dass die Saison im Hesselbacher Freibad damit als beendet gilt. Alle hoffen noch auf einen schönen Spätsommer. Die laufende Saison ist bis jetzt wie für alle Bäder durch die fehlenden Sonnenstrahlen nicht zufriedenstellend. „Trotzdem werden wir dieses Jahr voraussichtlich mehr Badetage als letztes Jahr haben“, erklärte Kassenwart Sebastian Hartnack überraschenderweise. Somit scheint die Zukunft des kleinen Freibads auch für die nächsten 30 Jahr gesichert zu sein.

EURE FAVORITEN