11 000 Fahrzeuge täglich auf der B 62

Die Bahnhofstraße in der Bad Laaspher
Die Bahnhofstraße in der Bad Laaspher
Foto: WP
Die Zahlen machen es deutlich. Die Verkehrsbelastung auf der Bundesstraße 62 in der Ortsdurchfahrt der Bad Laaspher Kernstadt ist gewaltig. Rund 11 000 Fahrzeuge rollen täglich über die Lahn- und die Bahnhofsstraße. Jürgen Pospichal vom Ordnungsamt der Stadt Bad Berleburg hat der Politik jetzt Ergebnisse von drei Verkehrszählungen in der Kernstadt und Saßmannshausen aus dem Mai und Oktober vergangenen Jahres vorgelegt.

Bad Laasphe..  Die Zahlen machen es deutlich. Die Verkehrsbelastung auf der Bundesstraße 62 in der Ortsdurchfahrt der Bad Laaspher Kernstadt ist gewaltig. Rund 11 000 Fahrzeuge rollen täglich über die Lahn- und die Bahnhofsstraße. Jürgen Pospichal vom Ordnungsamt der Stadt Bad Berleburg hat der Politik jetzt Ergebnisse von drei Verkehrszählungen in der Kernstadt und Saßmannshausen aus dem Mai und Oktober vergangenen Jahres vorgelegt. Die Messungen fanden im Zusammenhang mit der großen Straßenbaustelle des Landesbetriebs Straßen.NRW in Saßmannshausen statt.

In den Osterferien im Mai 2014 hatte das Ordnungsamt vor der Einrichtung der Baustelle im Hopfengarten Saßmannshausen zwei Tage lang die Fahrzeuge in beiden Fahrtrichtungen gezählt und die Werte auf zwei Wochen hochgerechnet, um einer Vollsperrung entgegenzuwirken. 66 430 Lastwagen und Pkw ergab diese Schätzung. Die tatsächliche Zahl - zumal für die Ortsdurchfahrt in der Kernstadt - war erheblich höher. Hier hatte der Kreis Siegen-Wittgenstein mit zwei automatischen Messgeräten den Verkehr in beiden Fahrtrichtungen vom 6. bis 19. Oktober während der Vollsperrung in den Herbstferien und nochmals nach der Freigabe der Strecke vom 20. Oktober bis 2. November messen lassen.

142 870 Lastwagen und Autos

wurden in der Bad Laaspher Bahnhofstraße trotz der Vollsperrung in Saßmannshausen registriert.

155 046 Pkw und Lkw

waren es nach Aufhebung der zweiwöchigen Vollsperrung.

Bedeutsam an dieser Statistik ist zunächst einmal der geringe Unterschied von 12 176 Fahrzeugen trotz Vollsperrung und Ferienzeit.

Interessant sind dann aber auch die sich verändernden Richtungen. Nach der Sperrung war die Zahl der Fahrzeuge, die Richtung Erndtebück (77 583) fuhren, nahezu mit der identisch, die nach Biedenkopf (77 463) fuhren. Während der Vollsperrung gab es ein deutliches Übergewicht: 84 560 Lkw und Pkw fuhren Richtung Biedenkopf, nur 58 310 Richtung Erndtebrück.

Um Lastwagen bereinigt

Rechnet man die Lastwagen aus dieser Statistik heraus und hat im Hinterkopf, dass eine weiträumige Umleitung für Lkw ausgeschildert war, ergibt sich ebenfalls ein interessantes Zahlenbild:

9509 Lastwagen waren

nach der Sperrung in der Bad Laaspher Kernstadt gezählt worden. Wobei 4957 Richtung Erndtebrück und 4552 Richtung Biedenkopf fuhren.

5750 Lastwagen waren

während der Vollsperrung im Oktober gezählt worden. 2702 mit Fahrtrichtung Erndtebrück und 3048 in Fahrtrichtung Biedenkopf.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen