Waldbrände in Wenden und Olpe

Kreis Olpe.  Am Freitagnachmittag musste die Polizei Olpe zu einem Waldbrand nach Dahl ausrücken. Im Bereich der Dahler Hardt war ein Brand in einem Eichen- und Buchenbestand ausgebrochen, der sich rasch auf einen Hektar ausgebreitet hatte. Die Feuerwehr konnte den Brand mit starken Kräften schnell unter Kontrolle bringen.

Da die Brandursache noch unbekannt ist, wird nun wegen Herbeiführen einer Brandgefahr ermittelt.

Am Samstagnachmittag wurde über eine Rauchentwicklung am Diehlberg Hotel am See in Sondern informiert. Dort wurde ein Einweggrill mit glühender Holzkohle gefunden. Die Glut hatte auf das niedrige Buschwerk übergriffen. Insgesamt verbrannten etwa 400 m² Gestrüpp, das durch die Feuerwehr Olpe abgelöscht wurden. Hier wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Aufmerksame Wanderer

Ein weiteres Feuer wurde am Samstagabend von Wanderern zwischen Wenden und Ottfingen bemerkt. Dort brannten etwa 600 m² Unterholz, welches durch die Feuerwehr Wenden gelöscht wurde. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, weil immer wieder Glutreste durch den böigen Wind angefacht wurden.