Verfolgungsjagd durch den Kreis Olpe

In Finnentrop wurden Geldbörsen geklaut. Die Fahndung nach zwei Tatverdächtigen Frauen läuft. Foto: Bastian Haumann
In Finnentrop wurden Geldbörsen geklaut. Die Fahndung nach zwei Tatverdächtigen Frauen läuft. Foto: Bastian Haumann
Foto: WR

Olpe. Mit mehreren Streifenwagen verfolgte die Polizei Mittwochmorgen eine Diebesbande kreuz und quer durch den Kreis Olpe. Zwei verdächtige Frauen sind noch flüchtig, ein 23-Jähriger aus dem Ruhrgebiet wurde vorläufig festgenommen.

Gegen 11 Uhr wurde der Polizei der Diebstahl von Portemonnaies in Geschäften in Finnentrop gemeldet. Die beiden südländisch aussehenden Frauen, die im Verdacht stehen, die Taten begangen zu haben, wurden hierbei noch beobachtet.

In einem Fall hatten Zeugen beobachtet, wie die beiden Verdächtigen in ein Auto mit Gelsenkirchener Kennzeichen (GE -) stiegen. Gegen 11.30 Uhr wurden dann offensichtlich diese beiden Südländerinnen an einem Geldautomaten in Lennestadt-Meggen beobachtet. Vermutlich versuchten sie, mit einer gestohlenen EC-Karte Bargeld abzuholen.

Sie stiegen anschließend in einen BMW mit GE-Kennzeichen und fuhren in Richtung Altenhundem davon. Im Rahmen der Fahndung sahen Polizeikräfte den verdächtigen BMW bei Olpe-Fahlenscheid, wie dieser mit hoher Geschwindigkeit in Richtung B 55 fuhr. Nach kurzer Verfolgung verloren die Beamten das davonrasende Fahrzeug allerdings aus den Augen.

Fahndungserfolg in Mecklinghausen

Keine 30 Minuten später hatte die weitere Fahndung Erfolg, als das Fahrzeug gegen 12 Uhr in Attendorn-Mecklinghausen gesehen wurde und diesmal auch gestoppt werden konnte. Im Fahrzeug saß ein 23-jähriger Mann aus dem Ruhrgebiet. Er wurde vorläufig festgenommen und gehört offenbar ebenfalls zu der Diebesbande.

Die beiden Frauen saßen nicht mehr im Auto, als es gestoppt worden war. Die Fahndung nach den beiden Frauen und die weiteren Ermittlungen dauern an. (-art)

 
 

EURE FAVORITEN