Über Freilichtbühne Elspe kreist 2014 echter Geier

Bei den Karl-May-Festspielen 2014 in Elspe kreist ein echt Geier über der Freilichtbühne.
Bei den Karl-May-Festspielen 2014 in Elspe kreist ein echt Geier über der Freilichtbühne.
Foto: WP
Insgesamt 201.724 Besucher haben die 52 Vorstellungen von „Der Ölprinz“ auf der großen Naturbühne des Elspe Festivals live verfolgt. Die Erwartungen wurden damit übertroffen, so das Unternehmen. Im Vergleich zur Festspielsaison 2011 - hier lagen die Ferientermine ähnlich - stiegen damit die Besucherzahlen um 21 Prozent, ein Plus von rund 35.000 Gästen.

Elspe. „Wir sehen darin eine Bestätigung unseres Engagements, in jeder Saison und bei jeder Inszenierung etwas Besonderes und Neues anzubieten“, so Oliver Bludau, Geschäftsführer der Elspe Festival GmbH.

Je attraktiver die Festspiele desto früher werde im Vorfeld gebucht. So wurden in diesem Jahr 46 Prozent aller Karl-May-Tickets bereits vor der Premiere gekauft. Im Jahr 2011 waren es nur 40 Prozent. „Wir erkennen einen Trend zu einer immer frühzeitigeren Buchung. Schon jetzt läuft der Vorverkauf für die nächste Saison im Sommer 2014 an - und das sehr zufriedenstellend“, so Bludau.

Online-Buchungen

Er gehe davon aus, dass in der kommenden Saison mehr als die Hälfte aller Tickets schon vor der Premiere verkauft sein werden. „Die besten Plätze gehen als erstes weg.“ Den größten Zuwachs verzeichnet das Elspe Festival bei den Online-Buchungen. Rund 43 Prozent kaufen ihr Ticket unter www.elspe.de. 57 Prozent nutzen die telefonische Karten-Hotline oder die Tageskasse.

33 Prozent der Besucher kommen aus der Region Südwestfalen und den angrenzenden Gemeinden Hessens und Rheinland-Pfalz’, weitere 47 Prozent aus dem restlichen Nordrhein-Westfalen. Die verbleibenden 20 Prozent verteilten sich über das gesamte Bundesgebiet, aber auch auf das angrenzende Ausland. „Wir werden auch überregional gesehen immer attraktiver“, erklärt Bludau.

Besonders gern besuchen Familien die Karl-May-Festspiele: 80 Prozent der Gäste kommen als Familie, 20 Prozent kommen im Rahmen einer Gruppe. Auch die Altersstruktur belegt die Familienfreundlichkeit des Karl-May-Themenparks: 63 Prozent der Gäste sind Erwachsene, 37 Prozent sind Kinder unter 15 Jahren.

Neue Attraktionen 2014 bei "Unter Geiern"

Auch im kommenden Jahr können Besucher mit neuen Attraktionen rechnen. Neben vielen weiteren Neuerungen auf dem Gelände und in der Gastronomie werde das Rahmenprogramm völlig neu gestaltet. Geplant seien eine neue Musikshow, eine noch spektakulärere Stuntshow und eine Greifvogelshow. Auf der Bühne werde, passend zum Stück „Unter Geiern“, ein echter Geier mit über drei Metern Spannweite seine Kreise ziehen. Außerdem werde man wieder prominente Schauspiel-Charaktere verpflichten.