Titelstory beleuchtet das Jahrhundertbauwerk

Kreis Olpe..  Mit der neuen Ausgabe der „Heimatstimmen“, herausgegeben vom Kreisheimatbund Olpe, beginnt eine neue Titelserie: Die vier Hefte des Jahres 2015 sind der Biggetalsperre gewidmet, die in diesem Jahr ihren fünfzigsten Geburtstag feiert. Vier Aspekte ihrer Entwicklung werden beleuchtet – der erste Beitrag ist dem Landschaftswandel gewidmet.

Auch die Konzertreihe „Piano Solo“ feiert Geburtstag: Philipp Weber blickt auf 20 Jahre Weltklasseniveau im Kreishaus Olpe zurück.

Land und Stadt

Dass dem Kreisheimatbund die gegenwarts- und zukunftsorientierte Heimatarbeit ein besonderes Anliegen ist, verdeutlichen vor allem zwei Beiträge, die sich mit der Landschafts- und Stadtentwicklung befassen: So ist die Stellungnahme zum Windenergiekonzept Südwestfalen nachzulesen, die der Kreisheimatbund im Dezember der Bezirksregierung Arnsberg zugeleitet hat.

Weiterhin setzt sich Roswitha Kirsch-Stracke am Beispiel des Hauses Westfälische Straße 43 in Olpe mit der Bedeutung erhaltenswerter Bausubstanz im Denkmalbereich „Olpe – Historische Altstadt“ auseinander.

Ehrenmale und Nazi-Literatur

Zwei Beiträge aus der letzten Folge werden fortgeführt: Andrea Arens blickt noch einmal auf die Ehrenmale für die Opfer des Ersten Weltkriegs und legt dabei den Schwerpunkt auf das Werk von Franz Belke, Bildhauer aus Förde/Grevenbrück. Prof. Dr. Rainer S. Elkar schließt seine Ausführungen zum Umgang mit Literatur aus der Nazi-Zeit ab, dargestellt am Beispiel Josefa Berens. Über gemeinsame Veranstaltungen des Kreisheimatbundes mit dem Josef-Gockeln-Hauses der KAB in Rahrbach informiert dessen pädagogischer Leiter Walter Wolf: Die Reihe „70 Jahre danach – das Ende des Zweiten Weltkriegs regional betrachtet“ umfasst Vorträge und Exkursionen, die für alle Interessierten offen sind.

Breaking History

Das Südsauerlandmuseum in Attendorn wurde vom Deutschen Museumsbund für ein Förderprojekt ausgewählt: „Breaking History – Die Geschichte einer Region kennen, um Zukunft zu gestalten“. Das Kooperationsprojekt mit dem Jungendzentrum Attendorn und dem Künstlerbund Südsauerland wird in der neuen Ausgabe von Andrea Arens vorgestellt.

Otto Höffers Funde und Hinweise aus dem Archiv des Freiherrn von Fürstenberg-Herdringen, die „Heimatchronik“ für das vierte Quartal 2014 von Hans-Werner Voß, eine Zusammenstellung der 2014 erschienenen Bücher zum Kreis Olpe von Kreisarchivar Jörg Endris Behrendt, Buchbesprechungen und in- teressante Veranstaltungshinweise ergänzen die aktuelle Folge.

EURE FAVORITEN