Prinz mit Attendorner Wurzeln

Bamenohl..  Mit großer Spannung wurde am Samstagabend die Proklamation des 30. Prinzen der Bärmelsker Carnevals Gesellschaft erwartet. Wer wird der Mann hinter der Maske sein?

Nach der musikalischen Begrüßung der Gäste mit dem Bamenohler Karnevalslied führte die Prinzengarde die neue Tollität zur Bühne. Sekunden später zeigte sich Michael Schilli als Prinz Michi I. den jubelnden Gästen im Saal.Der 47-Jährige, der wegen seines handwerklichen Talentes auch „McGyver vom Haardtskopf“ genannt wird, ist in Bamenohl bestens bekannt.

So ist er Pressesprecher des Schützenvereins und bei den Wagenbauern in Bamenohl aktiv. Seine Familie ist im Karneval verwurzelt. Sohn Elias war im vergangenen Jahr Kinderprinz in Bamenohl und Schwiegervater Hans I. (Linke) war Jubelprinz. Sohn Miguel ist Gardist in der Prinzengarde und Sprössling Fernando tanz in der Minigarde. Neben Ehefrau Ines, die früher in der Schlossgarde tanzte, freuten sich auch der weitere Sohn Nico und Tochter Isabel über die Proklamation des Vaters.

Der gebürtige Attendorner, der als Maschinenbautechniker arbeitet, war in der Hansestadt bei den Stadtsoldaten und bei den Wagenbauern aktiv. „Es war schon immer mein Traum die Narrenschar in Bamenohl zu regieren“, so die Tollität bei seiner Antrittsrede. Anschließend startete ein buntes Programm mit heimischen Garden und auswärtigen Gästen. Nicht fehlen durfte der eigene Nachwuchs mit den „Sistazofdance“ und die „Bäuerleins“ gaben eine Comeback-Vorstellung.

EURE FAVORITEN