Jugendliche zeigen selbstlosen Einsatz

Die Mitglieder des „Pfötchenclubs“ engagieren sich für den Tierschutz.
Die Mitglieder des „Pfötchenclubs“ engagieren sich für den Tierschutz.
Foto: WP

Schönau..  Zwei Paradebeispiele für einen selbstlosen, ehrenamtlichen Dienst am Nächsten gab es bei der Verleihung des SocialAwards der Volksbank Olpe-Drolshagen-Wenden im Gasthof Scherer in Schönau. Realschüler Dustin Wurm aus Drolshagen und der „Pfötchenclub“ des Tierschutzvereins Olpe hatten sich den mit 200 Euro dotierten Preis redlich verdient.

„Auf den ersten Blick hat das mit einer Bank nichts zu tun, aber die Volksbank hat auch einen gesellschaftlichen Auftrag. Wir werden von unserer Mitgliedern getragen, den Menschen vor Ort“, sagte Lambert Stoll, der den Preisträgern gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Dietmar Bock gratulierte. Er freue sich, dass sich junge Menschen freiwillig einsetzen für andere, so Stoll. Umrahmt wurde die kleine Feierstunde von gelungenen Darbietungen des Zirkus „Pfiffikus“.

DRK und DLRG

Dustin Wurm wurde vorgeschlagen von Wolfgang Blank, sein Lehrer an der Realschule Olpe-Drolshagen. „Er ist ein sehr engagierter junger Mann, der viele schulische und außerschulische Ehrenämter innehat“, heißt es in der Begründung der Jury. Der 16-Jährige ist in seiner Freizeit Rettungsschwimmer und Schwimmtrainer bei der DLRG Drolshagen sowie in der aktiven Bereitschaft des Roten Kreuzes tätig. Zudem ist er Basketball-Schiedsrichter beim Westdeutschen Basketball-Verband und hat auch schon wichtige Schulmeisterschaftsspiele geleitet. Stets zuverlässig betreut der engagierte Schüler den Schulsanitätsdienst. Dustin Wurm wirkte zudem maßgeblich an der Gestaltung der Abschlusszeitung seines Jahrgangs mit. Zudem war er jahrelang Klassensprecher und Mitglied des Schulsprecherteams und hat sich stets für die Belange seiner Mitschüler eingesetzt.

Zur Frage von Lambert Stoll, wie er das alles geregelt bekommt, meinte Dustin Wurm: „Man nimmt sich einfach die Zeit.“ Den Schwerpunkt seiner Tätigkeiten sieht der 16-Jährige, der später Arzt werden möchte, beim Roten Kreuz und der DLRG.

In gelben Trikots waren die Mitglieder des „Pfötchenclubs“ zur Preisverleihung erschienen. Der 2007 gegründete Club des Tierheims Olpe besteht aktuell aus 20 jungen Leuten zwischen 6 und 16 Jahren. Jeden ersten Samstag trifft sich der „Pfötchenclub“ von 14.30 bis 17 Uhr auf dem Tierheimgelände. Die Kinder und Jugendlichen kümmern sich um die Reinigung der Tierunterkünfte, verteilen Streicheleinheiten an die Katzen und Nagetiere und führen die Hunde aus. Der Erlös des Verkaufs von gebastelten und gemalten Kunstwerken geht zu hundert Prozent an die Tiere weiter.

Vogelschutzhecke gepflanzt

Besonders am Herzen liegt dem „Pfötchenclub“ die Kastration verwilderter Katzen, um der Katzenpopulation entgegenzuwirken. Schon zahlreiche Tiere konnten mit Hilfe der Spendengelder kastriert werden. Durch das Sammeln von Pfandflaschen und den Verkauf von Büchern und Trödel konnten eine Waschmaschine für das Tierheim angeschafft, eine Vogelschutzhecke gepflanzt, diverse Paletten Katzenfutter gekauft und notwendige Operationen an zwei Hunden mitfinanziert werden. „Es wird jede Gelegenheit genutzt, um Geld zu verdienen. So backen die Kinder und Jugendlichen in ihrer Freizeit bei Veranstaltungen Waffeln und sind stets mit Freude dabei, andere Menschen für den Tierschutz zu sensibilisieren“, lobte die Jury.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen