Gemeinde fällt Bäume am Radweg

Finnentrop..  In der Zeit vom 8. bis 15. März werden in der Gemeinde Finnentrop am Frettertal-Radweg Baumfällungen vorgenommen. Der Bereich zwischen der Holzbrücke in Frettermühle und dem Spielplatz in Deutmecke sowie der Abschnitt vom Tennisplatz in Fretter bis zum Sportplatz in Serkenrode sind in dieser Zeit für alle Nutzer gesperrt.

Während der Baumfällarbeiten, die teilweise mit einem Harvester durchgeführt werden, besteht Lebensgefahr.

Waldähnlicher Bewuchs

Nachdem in früherer Zeit der aufkommende Baumbewuchs von den Betreibern der damaligen Bahnstrecke regelmäßig entfernt wurde, hat sich in den letzten Jahrzehnten ein waldähnlicher Bewuchs aus Stockausschlag und Naturverjüngung von Pionierbaumarten wie Weiden, Aspen und Birken sowie auch langlebigen Baumarten wie Bergahornen, Eschen, Hainbuchen und Fichten gebildet. Die Bäume haben Dimensionen erreicht, dass sie bei Umsturz und Bruch Menschen töten könnten.

Verkehrssicherungspflicht

Um ihrer Verkehrssicherungspflicht nachzukommen, hat die Gemeinde Finnentrop als Eigentümerin dieser Waldflächen entlang des heutigen Radweges eine Baumsachverständige mit der Kontrolle der Bäume auf Verkehrssicherheit beauftragt. Als Ergebnis wurden Gefahrenbäume zur Fällung bzw. Entnahme von Totästen markiert, was jetzt erfolgt.

 

EURE FAVORITEN