Fledermaustunnel zwischen Finnentrop und Eslohe öffnet wieder ab 10. April

Die Gemeinden Finnentrop und Eslohe öffnen die Tore des 689 Meter langen Fledermaustunnel am Mittwoch, 10. April, 9 Uhr.
Die Gemeinden Finnentrop und Eslohe öffnen die Tore des 689 Meter langen Fledermaustunnel am Mittwoch, 10. April, 9 Uhr.
Foto: WP
Die Zeit des Wartens ist vorbei. Die Gemeinden Finnentrop und Eslohe öffnen die Tore des 689 Meter langen Fledermaustunnel am Mittwoch, 10. April, 9 Uhr. Damit kann planmäßig die direkte Verbindung zwischen den beiden Kommunen in Absprache mit dem Kreis Olpe wieder hergestellt werden.

Finnentrop/Eslohe.. Nach der gut fünf Monate andauernden Schließzeit können Jung bis Alt nun endlich wieder den auf der alten Bahntrasse angelegten Radweg zwischen Fehrenbracht und Eslohe „unter die Räder bzw. unter die Füße nehmen“. Nachdem die Fledermäuse erwacht und aus ihrem Winterquartier ausgeflogen sind, steht der Tunnel den Radfahrern, Skatern und Fußgängern wieder bis Ende Oktober 2013 für ihre sportlichen Aktivitäten zur Verfügung.

Höhepunkt des SauerlandRadrings

Der Fledermaustunnel ist der Höhepunkt des SauerlandRadrings, der die Orte Finnentrop, Eslohe, Meschede, Schmallenberg und Lennestadt auf dem 84 km langen Rundkurs und der 40 km langen Nordschleife miteinander verbindet.

Seit der Eröffnung haben immer mehr Fahrradfreunde den steigungsarmen und abwechslungsreichen SauerlandRadring für sich entdeckt. Neben der verlockenden Landschaft, die zu einem Ausflug auf dem SauerlandRadring einlädt, locken entlang der beiden Rundkurse noch allerhand Sehenswürdigkeiten, für die man ein wenig Zeit einplanen sollte, wie z.B. die Alte Mühle mit Café-Stübchen in Frettermühle, das Maschinen- und Heimatmuseum in Eslohe, der Hennesee mit seinen vielfältigen Freizeiteinrichtungen oder die historische Besteckfabrik in Fleckenberg.

Touristisches Angebot entlang der Strecke

Stille Winkel, gemütliche Rastplätze, attraktive Bäder und weitere familiengerechte Ausflugs- und Einkehrziele vervollständigen das touristische Angebot entlang der Strecke. Fahrradbegeisterte Menschen sollten sich besonders den 26. Mai vormerken. An diesem Tag findet unter dem Motto „Ring frei“ erstmalig ein Radringfest auf der gesamten Strecke statt.

An zahlreichen Stationen am gesamten Ring sowie an der Nordschleife finden die Radler attraktive Angebote rund um das Fahrrad, Sport, Spiel und Unterhaltung und auch die kulinarischen Angebote, die teilweise speziell von den Gastronomen für diesen Tag erfunden wurden, sollte man sich nicht entgehen lassen.

Weitere Infos zum Thema: www.sauerlandradring.de

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen