Finnentrop baut,

Die Bahnbrücke ist so konzipiert, dass sie einen Radweg aufnehmen kann.
Die Bahnbrücke ist so konzipiert, dass sie einen Radweg aufnehmen kann.
Foto: WP
Zu den Projekten, die durch das Scheitern der Landesregierung in Mitleidenschaft gezogen werden können, gehört der Ausbau der Radwege in Attendorn.

Attendorn / Heggen.. (gus/bsg) Zu den Projekten, die durch das Scheitern der Landesregierung in Mitleidenschaft gezogen werden können, gehört der Ausbau der Radwege in Attendorn.

Wie berichtet, soll noch in diesem Jahr der aus Finnentrop kommende Radweg in der Tallage weiter in Richtung Biggesee geführt werden. Statt wie bisher in Serpentinen steil bergauf in Richtung Staumauer zu fahren, sollen Radfahrer künftig am Fluss entlang in Richtung Kraftwerk und bis zur JVA radeln können.

Neben der Aussichtsplattform an der SGV-Hütte war dieser „Lückenschluss“ im Radwegenetz das Attendorner Regionale-Projekt für 2012. Wann das Projekt umgesetzt werden kann, steht jetzt in den Sternen. Seit gestern werden in Düsseldorf keine Förderanträge mehr bearbeitet.

Finnentrop baut

Sollte es im Mai bei einer rot-grünen Landesregierung bleiben, dürften die Verzögerungen überschaubar bleiben, weil die neue Landesregierungen auf die Planungen der alten zurückgreifen würde. Jede andere Konstellation würde mit Sicherheit deutlich größere Verzögerungen nach sich ziehen.

Eine Entwicklung, die auch deshalb sehr bedauert würde, weil die Pläne in Finnentrop, den derzeit in Heggen endenden Radweg bis nach Finnentrop weiterzubauen, Gestalt annehmen. In der Einwohnerversammlung am Montag hatte Aloys Weber erklärt, dass die Grundstücksverhandlungen auf dieser Strecke mit einem Anwohner auch zukünftig keine Erfolgsaussichten verheißen, und man sich daher an der Bahnstrecke orientieren wolle.

Zunächst soll der Weg hinter der Tankstelle an der Attendorner Straße bis zum Haltepunkt Heggen fortgeführt werden.

Danach ist der weitere Verlauf neben der L539 entlang der Bahnstrecke geplant. An der Einmündung zu Fiuka wechselt der Radweg die Seite, führt über eine zu erweiternde Bahnbrücke durch Altfinnentrop bis Finnentrop immer entlanf der Bahnlinie.

Gebaut werden soll im Sommer, ab dem 7. Juli bis Ende August. Der Schienenverkehr zwischen Finnentrop und Heggen wird in dieser Zeit durch Busse übernommen, zwischen Heggen und Olpe verkehren weiterhin Züge.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen