Es darf geredet, gelacht und gefeiert werden

Olpe.  Die vor wenigen Wochen von Mitgliedern des Integrationsforums Olpe ins Netz gestellte Internetseite mit Aktionen und Orientierungshilfen für Flüchtlinge ist auf einem guten Weg. Zahlreiche Angebote gibt es auf www.willkommeninolpe.de bereits, doch für einige von ihnen suchen die Macher und Macherinnen noch Bürger, die ihnen dabei helfen.

Kaffeeklatsch der Kulturen

So findet am Sonntag, 24. Januar 2016, von 15 bis 18 Uhr im Lorenz-Jaeger-Haus ein „Olper Kaffeeklatsch der Kulturen statt“. Das Team von www.willkommeninolpe.de und die Franziskanerinnen laden alle Olper Bürger, Neubürger, Migranten, Flüchtlinge und Asylbewerber dazu ein. Was noch fehlt, sind Kuchen, Waffeln, Gebäck, Kaffee und Kaltgetränke sowie Dolmetscher für Arabisch, Englisch und Kurdisch. Wer zum Gelingen des Nachmittags beitragen möchte, meldet sich am besten bei den Olper Schwestern von San Damiano uter Tel. (02761) 1711.

Anmeldungen für den „Olper Kaffeeklatsch der Kulturen“ sind bis zum 15. Januar per Mail an willkommeninolpe@gmail.com möglich. Informationen über die Aktion werden im Regenbogenland, in der Kreissporthalle und in den dezentralen Unterbringungseinrichtung rechtzeitig ausgehängt.

Zum Basteln und zum Kennenlernen dient ein Adventsnachmittag im Raum „Astrid Lindgren“ des Regenbogenlandes. Dafür werden noch sechs bis zehn Bürger gesucht, die mit Flüchtlingsfrauen und Kindern weihnachtliche Bastelarbeiten erstellen und den Gästen die deutsche Weihnachtskultur vorstellen. Benötigt werden auch noch buntes Papier bzw. bunter Bastelkarton, Scheren und Kleber, Einmachgläser, Teelichter, Backzutaten, Ausstechformen, Backpapier und Bleche. Wer mitmachen möchte, wendet sich an Marie-Christin Junker (Mail: marie-junker@web.de).

Deutschland trifft Abendland

Eine internationale Küchenparty unter dem Motto „Festtagsmenü – Deutschland trifft das Abendland“ soll im Lorenz-Jaeger-Haus stattfinden. Veranstalter Matthias Brunert sucht für dieses Projekt fünf Kommunalpolitiker, die mit zehn Menschen verschiedener Kulturen einen gemeinsamen Koch-Abend verbringen wollen. Außerdem will er ein fünfköpfiges Organisationsteam aufbauen, das für ein ansprechendes Ambiente, ausreichend Zutaten und einen reibungslosen Ablauf sorgt. Wer helfen will, schickt ihm einfach eine Mail (m.brunert@lorenz-jaeger-haus.de).

Für ein Völkerball-Turnier für jugendliche Asylbewerber und Flüchtlinge aus Olpe in der Turnhalle der Realschule ist Vanessa Junker (vanessa2017.sfg@gmail.com) auf der Suche nach sechs Helfern, die einen Sporthelferschein haben.

„Aus alt mach neu - only for women“, heißt ein Kreativangebot, bei dem Flüchtlingsfrauen aus der Kreissporthalle einen Nachmittag lang Kleidung verschönern und umnähen. Marie-Christin Junker (Marie-Junker@web.de) würde dafür gerne die Hilfe von fünf bis sechs kreativen Frauen, gerne auch Schülerinnen oder Studentinnen, in Anspruch nehmen. Benötigt werden ebenfalls Nähzeug, Textilkleber und natürlich Damenkleidung.

Meet & Greet in Olpe

Und dann gibt es noch „Meet & Greet in Olpe“: So nennt sich ein unkompliziertes Treffen für Olper Neubürger und alle anderen Interessierten, bei dem geredet, gelacht, gefeiert und, falls erwünscht, auch Sport getrieben wird. Eingeladen sind alle, die gerne neue Kontakte knüpfen wollen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Treffen finden an wechselnden Orten statt. Die die aktuellen Termine werden in der Facebook-Gruppe „Meet & Greet in Olpe“ veröffentlicht.

 
 

EURE FAVORITEN