Erfahrungen auf der Kreuzfahrt

Olpe.  Lust auf Gemütlichkeit? Kein Problem, „Comedy im Bett“ ist dazu die perfekte Adresse, verbindet sie doch bequemste Plätze mit Live-Unterhaltung. Seit seiner Neueröffnung im vergangenen Jahr ist „Betten Meyer“ in Olpe regelmäßig Gastgeber des bundesweit stattfindenden Formats und freut sich über lebhaften Zuspruch. Man rückt zusammen, macht es sich schön kuschelig, liegt mit einem Gläschen Sekt im Bett – oder wählt einen Sitzplatz, auch das ist möglich – und lässt es sich gut gehen.

So freute man sich kürzlich einmal mehr über ein gut besuchtes Haus, unter den Zuschauern auch einige Stammgäste, die zu jeder Vorstellung kommen. Denn immerhin bietet „Comedy im Bett“ einen bunten Querschnitt durch die kreative Szene des Genres. Nach dem fulminanten Erfolg der überaus originellen „La Signora“ alias Carmela de Feo, die sich längst ein Denkmal in der deutschen Humorlandschaft gesetzt hat, gastierte dieses Mal der Stand-up Comedian Michael Eller in der Kreisstadt.

Erlös geht an Kinderhospiz

Der gebürtige Niederrheiner und „erdige Rocker mit ‘ner Harley“ ist unter anderem bekannt von Auftritten in „Nightwash“, der Frankfurter „Stand-up Lounge“ oder der Hamburger „Schmidt Mitternachtsshow“ sowie tausenden Gästen durch seine regelmäßigen Buchungen auf der Aida, was er auch gerne in allen näheren Umständen und mit allen Für und Wider einer Kreuzfahrt zum Teil seines Programms macht. „Ich geh’ dann mal … zu weit“ titelt sein aktuelles Programm.

Die gemütlichen Comedy-Abende im Bett sind allerdings nicht nur für den komischen Genuss bestimmt, sondern auch für den guten Zweck und damit gleich eine doppelte Freude. Sämtliche Erlöse kommen dem Kinderhospiz Balthasar zu Gute.

 
 

EURE FAVORITEN