Deutmecke hat’s geschafft

Der neue Vorstand von links: Melina Baumeister, Matthias Nagel, Klaus Vormberg und Ilona Henke.
Der neue Vorstand von links: Melina Baumeister, Matthias Nagel, Klaus Vormberg und Ilona Henke.
Foto: WP
Eine schmerzliche Lücke ist geschlossen: ein Sauerländer Dorf ohne Verein? Das ist Geschichte, zumindest, was Deutmecke betrifft. Der Start war vorbildlich, denn für die ersten Vorstandsposten gab es sogar mehrere Bewerber, es musste abgestimmt werden.

Deutmecke.  Eine schmerzliche Lücke ist geschlossen: ein Sauerländer Dorf ohne Verein? Das ist Geschichte, zumindest, was Deutmecke betrifft. Der Start war vorbildlich, denn für die ersten Vorstandsposten gab es sogar mehrere Bewerber, es musste abgestimmt werden.

Viel Begeisterung herrschte bei der Gründungsversammlung des Dorfvereins in Deutmecke. Ortsvorsteher Matthias Nagel konnte mehr als 40 Teilnehmer begrüßen und hier zeigten gerade die Jugendlichen, dass sie mit dabei sein wollen.

Nach der Begrüßung und einer kurzen Erklärung über die Vor- und Nachteile einer Vereinseintragung, wurde, der Tagesordnung folgend, über die zukünftige Satzung diskutiert und im Anschluss abgestimmt.

Kampfabstimmung

Die Satzungsvorlage wurde genauso überzeugend wie auch der Vereinsname „Dorfgemeinschaft Deutmecke“ durch die Anwesenden angenommen. Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurde es dafür spannender. Zuerst setzte sich Ilona Henke knapp gegen Justin Hachen als Schriftführer durch.

Im weiteren Verlauf konnte sich Klaus Vormberg als neuer zweiter Vorsitzender gegen seine Mitbewerber Birgit Baumeister und Marius Vormberg bei der Wahl durchsetzen.

Für die Position des ersten Vorsitzenden wurde Matthias Nagel einstimmig ohne Gegenkandidaten gewählt.

Im Anschluss an die Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand bestand die Möglichkeit zu Ergänzungswahlen.

Die Versammlung sprach sich hier für die Wahl einer Jugendvertretung aus. Melina Baumeister und Marius Vormberg setzten sich hierbei als Jugendvertreter gegen acht weitere Anwärter/-innen aus den Reihen der Jugendlichen durch.

Mit der Wahl von zwei Rechnungsprüfern (Carmen Hömberg und Dirk Vielhaber) und einer Abstimmung über den zukünftigen Jahresbeitrag für die Vereinsmitgliedschaft konnte der große Wahlreigen dieser Versammlung abgeschlossen werden.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ folgten noch Hinweise über die eigene Internetseite, zur aktuellen Preisübergabe beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in Albaum sowie zum derzeitigen Stand beim geplanten Bau des Dorfgemeinschaftshauses.

Wir sind Deutmecke

Auch beim laufenden Wettbewerb der Sparkasse zum „Verein des Jahres“ hat sich der nun junge Verein bereits angemeldet.

Matthias Nagel fordert alle Vereinsmitglieder auf, kräftig im November für Deutmecke zu klicken, um mit jeder Stimme zu zeigen, „Wir sind Deutmecke“.

 
 

EURE FAVORITEN