Bahnhofs-Mieter sagt Ja zum Radweg

Drolshagen/Hützemert.. Der Mieter des alten Hützemerter Bahnhofs habe dem Radwegebau über das Grundstück des Bahnhofes zugestimmt. Hilchenbach: „Wir sind schon sehr erfreut, dass es zu einer Einigung gekommen ist. Andernfalls hätten wir das Teilstück des geplanten Radweges nicht bauen können.“

Hintergrund: Als die Stadt Drolshagen die Bahntrass

e Olpe-Dieringhausen auf ihrem Gebiet vor einigen Jahren kaufte, übernahm sie auch den bestehenden Mietvertrag für den Bahnhof, der erst am 31. März 2012 ausläuft. Zum Mietvertrag gehört auch das etwa 1 000 qm große Grundstück. Der geplante Radweg zwischen dem oberbergischen Kreis und Hützemert, der letztlich bis nach Olpe führen wird, sollte u. a. durch den Wegeringhauser Tunnel führen, aber auch nah am Alten Bahnhof vorbei und über das fragliche Grundstück. Den Bahnhof will bekanntlich die Dorfgemeinschaft Hützemert „auf Vordermann“ bringen und in Verbindung mit dem Radweg zu einer touristischen Attraktion ausbauen. Die Zustimmung des Pächters war eine wichtige Hürde, die jetzt genommen worden ist.

Hilchenbach: „Der etwa 4 km lange Radweges kann jetzt 2011 ausgeschrieben und im Frühjahr auch gebaut werden. Wir hoffen, dass wir ihn in den Sommerferien schon befahren können.“

 
 

EURE FAVORITEN