Wie man sich vor Einbrechern schützen kann

Interessierte Bürger haben am kommenden Dienstag, 25. Oktober, die Möglichkeit, sich über technische und elektronische Sicherungsmaßnahmen zum Schutz von Haus und Wohnung gegen Einbruch zu informieren. Die Aktion der Essener Polizei findet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW anlässlich der landesweiten Aktionswoche zum Einbruchschutz statt. Gemeinsam wollen Verbraucherzentrale und Polizei so zu Beginn der dunklen Jahreszeit Möglichkeiten des Einbruchschutzes aufzeigen.

Von 10 bis 12 Uhr stehen technische Fachberater der Kripo für Ratsuchende in den Räumen der Verbraucherzentrale an der Leineweberstraße 54 zur Verfügung.

Vortrag in der Volkshochschule

Am Dienstagabend findet zudem ein Vortrag zum Thema in den Räumen der Volkshochschule (Bergstraße 1 bis 3) statt: Ein technischer Fachberater der Kriminalpolizei wird in seinem Vortrag darstellen, welche Sicherungsmöglichkeiten und -notwendigkeiten bestehen. Im Anschluss können individuelle Fragen gestellt werden. Beginn ist um 18 Uhr, die Veranstaltung dauert etwa 150 Minuten. Der Eintritt ist frei, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

EURE FAVORITEN