Mülheim

Warum du am Warntag 2018 in deiner Stadt keine Sirenen gehört hast: „Ganz ehrlich, die wollten uns wohl veräppeln!“

Nicht überall sind die digitalen Sirenenbereits installiert wie hier auf dem Dach der Käthe-Kollwitz-Schule in Gladbeck.
Nicht überall sind die digitalen Sirenenbereits installiert wie hier auf dem Dach der Käthe-Kollwitz-Schule in Gladbeck.
Foto: Michael Korte / FUNKE Fotoservices

Mülheim. Warntag in Nordrhein-Westfalen: Am Donnerstag ertönten landesweit um 10 Uhr die Sirenen. Doch nicht in allen Kommunen war der Alarm zu hören. So schreibt eine Leserin aus Mülheim: „Ganz ehrlich die wollten uns wohl veräppeln!!! Im Mülheim an der Ruhr war kein einziger Ton zu hören!“

Auch in anderen Städten wie Essen oder Oberhausen wurde lediglich die Warn-App NINA ausgelöst. Auch hier kein Sirenenton. Das hat einen einfachen Grund.

Warntag 2018: Netz noch nicht fertiggestellt

In einigen Kommunen sind die Warnsysteme bisher noch nicht fertiggestellt. Nach Informationen der Feuerwehr Mülheim soll das aus 37 Standorten bestehende Sirenennetz in Mülheim bis Ende 2019 einsatzbereit sein.

+++Warntag 2018 in NRW: Deshalb heulten die Sirenen am Donnerstag (6. September)+++

In Essen sollen die ersten Sirenen demnächst installiert werden. Mehr zum Aufbau des Sirenennetzes in Essen kannst du hier bei der NRZ nachlesen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

FC Schalke 04 reagiert auf Ticket-Ansturm vor Galatasaray-Spiel in der Champions League – mit einer einfachen Maßnahme

Mysteriöser Vorfall in Castrop: Bürger rätseln über blaues Wasser in Emscher-Zulauf

• Top-News des Tages:

Warntag 2018 in NRW: Deshalb heulten die Sirenen am Donnerstag (6. September)

Heftiger Knall verunsichert Menschen in NRW! Polizei: „Bei uns haben die Türen gewackelt“

-------------------------------------

Darum gibt es den Warntag in NRW

Mit der Aktion soll die Bevölkerung für etwaige Ernstfälle vorbereitet werden. „Ziel ist es, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren“, erklärt das NRW-Innenministerium.

Wann wird mit Sirenen gewarnt?

Sirenen ertönen bei:

  • Großbränden
  • Unwetter
  • Hochwasser
  • akuten Bombenentschärfungen
  • Schadstoffaustritten
  • weiteren akuten Gefahren

Der Warntag soll von nun an jedes Jahr stattfinden - immer am ersten Donnerstag im September.

Mehr Informationen zum Warntag liest du hier und beim NRW-Innenministerium unter www.im.nrw/warntag.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen