Mülheim

Unfall auf der A40, Fahrspur gesperrt: Feuerwehr lobt Verhalten von Zeugen

Foto: Feuerwehr Mülheim

Mülheim. Unfall am Sonntagmorgen auf der A40: Ein Autofahrer war gegen 5.40 Uhr mit seinem Wagen an der Ausfahrt Styrum gegen die linke Betonbegrenzung gekracht.

Sein Auto drehte sich um 180 Grad und kam auf der rechten Fahrspur entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der Mann konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Feuerwehr und Polizei sperrten die rechte Spur zeitweise.

In ihrer Mitteilung lobt die Feuerwehr das Verhalten von Unfallzeugen, die nach dem Unfall angehalten und auf das Eintreffen der Rettungskräfte gewartet hätten.

 

EURE FAVORITEN