Über die Ethik im Internet diskutieren

In seinem Vortrag „Digitale Ethik – Besser leben mit dem Internet?!“ stellt Oliver Zöllner, Leiter des Instituts für Digitale Ethik der Hochschule der Medien in Stuttgart, am Freitag, 30. September, in der VHS, Bergstraße 1-3, ein neues Feld der Medienethik vor. Die Digitale Ethik behandelt Fragestellungen, die sich im Zuge des Einzugs digitaler Medien in nahezu alle Lebensbereiche ergeben. Zu den problematischen Aspekten dieser Mediatisierung zählen etwa verletzende Kommunikationsformen wie Cybermobbing oder Shitstorms, getarnte Online-Werbung und Kostenfallen, Datensammlung und -verarbeitung, Überwachungs- und Kontrollmöglichkeiten sowie Hassseiten im Internet. Der Vortrag will einiges davon aufzeigen und Lösungsansätze aus medienethischer Sicht vorstellen sowie Raum zur Diskussion bieten. Um Anmeldung wird gebeten: 455 4321 oder vhs@muelheim-ruhr.de.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen