Trafokästen in allen Stadtteile sollen bunt sein

Manchmal sind sogar tolle Kunstwerke auf Trafokästen zu sehen, wie diese königliche Gestaltung.
Manchmal sind sogar tolle Kunstwerke auf Trafokästen zu sehen, wie diese königliche Gestaltung.
Foto: WAZ-Fotopool
Farbtupfer für die Nachbarschaft : Mülheimer Schulen sollen an Malaktion mitwirken

Müheim.. Bemalte Stromkästen können fröhliche Farbtupfer in die Nachbarschaft bringen. Die – wie üblich – tristen, grauen Kisten auf den Gehwegen sind da eher kein Lichtblick. Darum wollten die Christdemokraten wissen: „Welche Möglichkeiten bestehen und welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, um die Bemalung der Stromkästen im Stadtbezirk 2 zu organisieren?“

Im Jahr 2008 waren Stromkästen im Rahmen des 200-jährigen Stadtjubiläums mit Unterstützung der RWE Rhein-Ruhr bemalt worden. Mülheimer Schulen konnten sich an dieser Aktion beteiligen. „Das könnte doch wiederholt werden“, hatte Petra Seidemann-Matschulla (CDU) in einem Antrag begründet. Wilde Graffiti oder tristes Grau seien eher keine Stadtbildverschönerung.

"Wir gestalten mit"

Die Bemalungs-Aktion zum 200-Jährigen Bestehen der Stadt lief damals unter dem Motto „Wir gestalten mit“. Etwa 15 bis 18 Schulen hätten sich daran beteiligt, erläuterte eine Vertreterin der RWE den Bezirksvertretern. Einige dieser Schulen verfügten über Schulkalender, in denen der Termin der Trafomalaktion nach wie vor aufgeführt werde. Außerdem würden viele der Trafokästen noch sehr gut aussehen, manche seien aber auch übermalt worden.

„Ist die RWE bereit, eine vergleichbare Aktion erneut in ganz Mülheim oder nur für den Bereich der Bezirksvertretung 2 durchzuführen?“, wollte Petra Seidemann-Matschulla wissen. Bezirksbürgermeister Heinz-Werner Czeczatka-Simon bevorzugte eher eine Gemeinschafts-Aktion mit den zwei anderen Bezirksvertretungen. Das sei auch früher so praktiziert worden.

Die RWE-Vertreterin will nun die Bürgermeister der Bezirke 1 und 3 ansprechen, um deren Interesse an so einer Aktion zu erfragen. Allerdings benötige die Vorbereitung dieses Projektes Zeit und könne erst im kommenden Jahr starten. Außerdem sei der Zeitraum zur Bemalung auf die Monate März bis Juni begrenzt, weil Schulen dies gern vor den Sommerferien einplanten.

EURE FAVORITEN