Tastensturm-Festival in der Sol Kulturbar eröffnet

Tastensturm Klavierfestival in der SolKulturbar. Herr Rösler und sein Tiffany Ensemble "At the Movies", leichte Klassik. Foto: Herbert Höltgen
Tastensturm Klavierfestival in der SolKulturbar. Herr Rösler und sein Tiffany Ensemble "At the Movies", leichte Klassik. Foto: Herbert Höltgen
Foto: Herbert Höltgen
Das Klavierfestival „Tastensturm“ in der Sol Kulturbar in Mülheim-Speldorf wurde am Wochenende eröffnet und geht bis 29. November.

Mülheim.. Einige Turbulenzen gab es bislang um den auslaufenden Pachtvertrag in der Sol-Kulturbar. In der letzten Woche bauten die Kulturpolitiker eine Brücke, die es dem Pächter des Sol ermöglicht, weitere zwei Jahre zu verlängern – allerdings unter veränderten Vertragsbedingungen, darunter keine zeitgleichen Veranstaltungen mit dem Theater (wir berichteten). Einige Konzerte stehen bis Jahresende auf dem Programm in der Sol-Kulturbar.

So wurde am Wochenende dort das neuntägige Klavierfestival „Tastensturm“ eröffnet. Den Auftakt machten Samstagnachmittag junge Talente am Flügel: Der Duisburger Pianist Sami Kim (15 Jahre) und der Mülheimer Leonardo Kruger (elf Jahre) eröffneten den „Tastensturm“ mit Werken u.a. von Chopin und Rachmaninow. Samstagabend servierten dann Herr Rössler und sein Tiffany Ensemble leichte Klassik und Salonmusik.

Täglich Musik der Tasten-Zauberer

Mit Simon Nabatov hatte sich am Sonntagabend der „größte Star“ des Festivals angekündigt, der Weltmusik und jazzige Anklänge unter dem Motto „Around Brazil“ spielen wollte. Der Pianist und Komponist russischer Abstammung lebte lange in New York, ist seit vielen Jahren in Köln zu Hause und unterrichtete als Professor für Jazzpiano und Ensemble schon an der Folkwang Uni in Essen, in Hannover und Luzern. Weltweit ist Simon Nabatov auf Festivals und mit Konzerten unterwegs und spielt dabei auf seine imaginäre Heimat an: Fernweh Brasilien.

Bis zum 29. November gibt’s täglich Musik der Tasten-Zauberer in allerlei Klangfarben von Klassik bis Boogie Woogie in der Speldorfer Kulturbar Sol: Bastian Korn und Gäste (23. November), Olivia Trummer mit Jazz und Klassik (24. November), Tilo Bunnies (25. November), Roman Babik/Dimitrij Markitantov (26. November), Oslender und Cardynals (27. November), das Slenzckaduo (28. November) und Huggy J. Borghardt (29. November).

 

EURE FAVORITEN