Essen

Kletteraktion auf Mülheimer Streifenwagen: Jugendliche (14) beschädigen Polizeiauto, um Selfies zu machen

Jugendliche beschädigten einen Streifenwagen, weil sie auf dem Auto Selfies machten. (Symbolbild)
Jugendliche beschädigten einen Streifenwagen, weil sie auf dem Auto Selfies machten. (Symbolbild)
Foto: imago/ Ralph Peters

Essen. Am Samstagabend kamen in Mülheim mehrere Jugendliche auf die Idee, ihre Selfie-Talente auf einem Streifenwagen austesten zu müssen. Nun erwartet die 14-Jährigen eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.

Nach Selfie auf Streifenwagen: Mehrere Jugendliche rannten weg

Zwei Polizisten hatten das Auto zuvor gegen 18.30 Uhr am Haupteingang des evangelischen Krankenhauses geparkt, da sie dort einen Einsatz hatten. Mitarbeiter machten die Beamten darauf aufmerksam, dass sich mehrere Jungs an dem Wagen zu schaffen machten.

Als die Polizisten daraufhin zum Wagen gingen, rannten noch ein paar Jugendlich weg – drei 14-Jährige bekamen die Polizisten jedoch gefasst.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nord Open Air 2018: das Mini-Wacken in Essen – diese Bands sind dabei

Wo ist Vera S. (66)? Essenerin vermisst - Polizei bittet um Hilfe

• Top-News des Tages:

Sexistischer Totalausfall: Dieser Macho-Spruch hätte NDR-Moderator Hinnerk Baumgarten fast den Job gekostet

Mordfall Susanna: Kölner Schlagersänger Jürgen Milski rastet bei Instagram aus

-------------------------------------

Auto hatte nun Schäden

Zeugen erzählten, dass die Teenager auf das Dach des Wagens geklettert seien, um Selfies zu machen: Das Auto hatte durch die Selbstinzenierung mehrere Lackschäden davon getragen.

Auch wenn die drei Mülheimer Kids die Tat abstritten, ermittelt nun die Kriminalpolizei gegen die Jungs sowie die anderen unbekannten Mittäter.

Wenn du Hinweise zu den anderen Tätern hast, kannst du dich unter der Telefonnummer 0201/ 8290 melden. (jgi)

 
 

EURE FAVORITEN