Mülheim

Nach Sprung von Mülheimer Schlossbrücke vermisst - Feuerwehr stellt Suche nach jungem Mann (22) ein

Thorsten Drewes, Sprecher der Feuerwehr Mülheim, über die Suche nach dem verunglückten Mann (22). Der war von der Schlossbrücke gesprungen und Unterwasser verschwunden.

Beschreibung anzeigen
  • Am Sonntag sprang ein Mann von der Schlossbrücke in die Ruhr
  • Er ging unter, wurde seither gesucht
  • Nun hat die Feuerwehr die Suche eingestellt

Mülheim. „Wir haben alles menschenmögliche ausgeschöpft, alle technischen Hilfsmittel vergeblich eingesetzt“, erklärt Thorsten Drewes.

Der Sprecher der Mülheimer Feuerwehr erklärt: Die Suche nach dem Mülheimer Schlossbrücken-Springer (22) ist erfolglos eingestellt worden.

Am Sonntag gegen 17 Uhr war der 22-Jährige gemeinsam mit einer zweiten Person von der Brücke in die Ruhr gesprungen. Zeugen sahen ihn rudern und um Hilfe schreien, danach ging er unter.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Aldi: Schlüpft hier wirklich ein Küken aus dem Ei? Kundin hat Beweis-Foto

Sex im Freien, Hecke schneiden, nackt sonnen - was du im Sommer darfst und was verboten ist

• Top-News des Tages:

Bochum: Motorradfahrerin (28) aus Duisburg wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt - ihr Freund rastet daraufhin aus

Recklinghausen: Akkordeon-Spieler attackiert Künstler im Café mit Messer – Neue Infos zur Bluttat bekannt

-------------------------------------

Weder am Sonntag bis Einbruch der Dunkelheit noch am Montag bis 17 Uhr konnte der Mann von Feuerwehr, THW und DLRG gefunden werden. Dabei wurde mit fünf Booten, Sonargeräten, Drohne und Hubschrauber mit Wärmebildkamera nach ihm gesucht (hier alle Details zur Suche).

Am frühen Nachmittag keimte kurz Hoffnung auf, als ein Sonargerät einen Verdacht erkennen ließ. Die eingesetzten Taucher fanden aber nichts. Nun wird nicht mehr aktiv nach der vermissten Person gesucht.

 
 

EURE FAVORITEN