Mülheim an der Ruhr

So schön war die weihnachtliche Bescherung im Mülheimer Tierheim - die Bilder

Der Spanische Straßenhund „Kenja“ wurde aus einer Tötungsstation gerettet und freut sich über die vielen Futterspenden. Das Foto ist 2014 entstanden.
Der Spanische Straßenhund „Kenja“ wurde aus einer Tötungsstation gerettet und freut sich über die vielen Futterspenden. Das Foto ist 2014 entstanden.
Foto: Lars Heidrich / FUNKE Foto Services
  • Am Sonntag wurde im Tierheim an der Horbeckstraße Tierbescherung gefeiert
  • Zahlreiche Futter- und Sachspenden wurden für die Vierbeiner abgegeben
  • Aktuell suchen 60 Tiere ein neues Zuhause

Mülheim an der Ruhr. Ein besinnliches Weihnachtsfest zu Hause unterm Christbaum? Für die Vierbeiner des Mülheimer Tierheims wird das dieses Jahr wohl nicht in Erfüllung gehen.

Also ziehen die Leiter des Tierheims Weihnachen einfach vor, um den Tieren dort ein frohes Fest zu bereiten.

Tierbescherung im Mülheimer Tierheim

Zum 17. Mal hat das Tierheim am Sonntag deshalb zur Tierbescherung geladen - und zahlreiche Mülheimer sind mit Geschenken bepackt zur Horbeckstraße gekommen.

„Bei der Bescherung wurde Futter in großen Mengen gespendet“, freut sich Tierheimleiterin Marion Niederdorf.

Fotos von der Tierbescherung:

Neben Geldspenden fürs Tierheim gab's auch zahlreiche Spielzeuge und Decken für die Vierbeiner.

Für die Tiere war der Tag auf jeden Fall ziemlich aufregend: „Für einige Hunde war das schon stressig. Sie standen ja den ganzen Tag lang im Mittelpunkt“, sagt Niederdorf. Trotzdem, da ist sich die Tierheimleiterin sicher, sind die Vierbeiner zufrieden mit der Ausbeute.

60 Tiere suchen ein neues Zuhause

Aktuell wohnen im Tierheim in Mülheim an der Ruhr 11 Hunde, 34 Katzen (davon 18 in Quarantäne) und 15 Kleintiere.

Und wer weiß: Vielleicht können diese Vierbeiner nächstes Weihnachten ja schon mit einer Familie feiern.

(js)

Mehr Artikel aus Mülheim:

Käfige verdreckt und viel zu klein! 50 Chinchillas aus Wohnmobil in Mülheim befreit

In Mülheim hielten Tier-Messies 340 Chinchillas in zwei Wohnungen

Ein gigantischer Trümmerhaufen: Der Kaufhof wird abgerissen und noch immer sind viele „Besucher“ live dabei

 
 

EURE FAVORITEN