Mülheim

Chaos nach schwerem Unwetter im Revier - „Ruhr Games“ fortgesetzt - Strecken-Sperrungen teilweise aufgehoben

Unwetterwarnung in NRW!
Unwetterwarnung in NRW!
Foto: Frank Depping/Archiv

Mülheim. Der Deutsche Wetterdienst warnte am frühen Donnerstagabend vor schweren Gewittern mit Starkregen im Ruhrgebiet.

Die Unwetterwarnung galt insbesondere für folgende Städte im Ruhrgebiet: Duisburg, Dortmund, Herne, Essen, Bochum, Mülheim, Bottrop, Oberhausen, Gelsenkirchen.

Bitte passt auf euch auf! Der Wetterdienst warnte vor herabfallenden Ästen durch Blitzeinschläge.

Sportfestival und Bahnbetrieb unterbrochen

Die „Ruhr Games“ in Dortmund mussten wegen Starkregens gegen 17:50 Uhr unterbrochen werden. Der Veranstalter des Sport-Festivals baten alle Teilnehmer, das Gelände zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen.

Um 19:00 Uhr wurden die Tore wieder geöffnet, um das Programm um 19:30 Uhr fortzusetzen. Der Veranstalter bittet um Verständnis, dass wegen nasser Rampen die FMX-Show (Motocross) wahrscheinlich ausfallen muss.

Auch Teile des Bahnbetriebs wurden durch das Unwetter beeinflusst. So musste bereits die Strecke der S-Bahn-Linie 9 zwischen Bottrop Hauptbahnhof und Haltern am See gesperrt werden.

Auch am Freitagmorgen war die Strecke noch nicht wieder freigegeben. Die Bahn rechnete noch mit Störungen bis mindestens 23 Uhr. Einen Schienen-Ersatzverkehr richtete die Bahn am Nachmittag ein:

Die Gleise zwischen Gladbeck und Dorsten wurden am Abend wieder freigegeben. Sie mussten wegen eines umgestürzten Baums gesperrt werden. Trotzdem musst du dich hier zunächst weiter auf Verspätungen des RB43 einstellen.

(ak)

Weitere Themen:

Discounter-Kette „Black.de“ breitet sich aus wie ein Lauffeuer: Nächste Filiale in Mülheim

Twitter ändert das Layout: Das wird nun alles anders

Nordsee-Fischern geht Wal mit zwei Köpfen ins Netz

EURE FAVORITEN